Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Die Corona Einschränkungen im Sport sind beendet!
Für Spieler, Gäste und Zuschauer gibt es keine Auflagen mehr!

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Wir freuen uns über alle Interessierten , die uns kennenlernen möchten. Wir bitten um Anmeldung über schachklub@hsk1830.de.

1. HSK-Oldie-Turnier: Bericht von Theo Gollasch

Das 1. von unserem neuen Seniorenwart geleitete „HSK-Oldie-Turnier“ ging am 2. September zu Ende! Theo Gollasch hatte sich vorgenommen, zur Belebung unserer Seniorenszene ein 9-Runden-Turnier in unseren Klubräumen auszurich-ten. Theo hatte bei 100 Senioren und 25 Seniorinnen mit 30 bis 40 Zusagen gerechnet. Da war seine Enttäuschung doch recht groß, dass trotz persönlicher Ansprache letztlich nur 20 Männer dabei waren.

Mit etwas Mühe fand sich Ende August noch eine Lücke in unserem Terminkalender und Theo konnte befreundete Senioren aus anderen Hamburger Vereinen einladen, um das Minimalziel 30 Spieler zu erreichen.

Letztlich war es ein von den Teilnehmern sehr gelobtes Turnier in drei Zehnergruppen (nach Spielstärke geordnet), in denen dann nach dem Modus „jeder gegen jeden“ die Gruppensieger ausgespielt wurden. Theo hatte es als „DWZ-Turnier“ ausgeschrieben und so ging das Preisgeld an die Spieler mit dem größten DWZ-Zugewinn!  In allen drei Gruppen waren die ersten Preisträger deshalb nicht die Gruppensieger. Den größten Zugewinn ergab es (erwartbar) in der C- Gruppe mit +147 und dort gab es für 3 aus 9 auch noch Geld! Die drei Gruppensieger Madjid Emami, Reimund Wolke und Gerald Deckers waren dann immerhin alle Klubsenioren! In der Gruppe A mussten sich Madjid Emami, Theo Gollasch und Werner Schirmer gleich mit 7 Spielern aus anderen Vereinen messen.

Das Turnier lief sehr harmonisch und in von allen gelobter Atmosphäre. Olaf Ahrens als zuverlässiger Turnierleiter in unserem schönen Turniersaal hatte einen großen Anteil am Gelingen und an der schnellen Auswertung am Turnier-ende. Viele Teilnehmer bestürmten uns mit der Bitte auf Wiederholung 2023!

Ob es dazu kommt, wird sich erst im Frühjahr nächsten Jahres ergeben, denn mittlerweile laufen so viele Aktivitäten in den Klubräumen (Schachschule, Mannschaftskämpfe, Klubturnier, andere Turniere, Wochenendseminare, Jugendtraining, Familienspaß usw.), dass erstmal eine Lücke gefunden werden müsste.

Theo Gollasch

Anmerkung der Redaktion: Die Terminfindung würde wesentlich erleichtert, wenn das Turnier z. B. in zwei Blöcke (à vier und fünf Runden) unterteilt werden könnte!

Fotograph und Preisträger in der Gruppe C: Arthur Hofmeier, Theo Gollasch (Turnierleiter und Sponsor) und Olaf Ahrens (Schiedsrichter und verantwortlich für Tabellen und Auswertungen).
Die beiden Sieger aus der Gruppe A Madjid Emami und Axel Chmielewski. Foto: Arthur Hofmeier
Marianne und Wilhelm Graffenberger. Foto: Arthur Hofmeier

Neueste Beiträge