Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Im HSK-Schachzentrum wird wieder Schach gespielt.

Es gelten die Bedingungen der Hamburger Corona-Verordnungen.

Der gesamte Spiel- und Trainingsbetrieb findet nach dem 2 G+ Modell (Zutritt im ganzen Haus nur, wenn genesen oder geimpft jeweils mit zusätzlichem Test oder wenn dreimal geimpft, außerdem gibt es eine Maskenpflicht) statt. Das gilt auch für alle Mannschaftskämpfe. Jugendliche bis einschl. 15 gelten als geimpft und benötigen auch keinen Test.

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Teilnahme ebenfalls nur nach dem 2 G+ Modell (Teilnahme nur , wenn genesen oder geimpft jeweils mit zusätzlichem Test oder wenn dreimal geimpft, außerdem gibt es eine Maskenpflicht). Anfragen über schachklub@hsk1830.de.

GM-Norm für Nico Zwirs im Baskenland

Etwas verspätet bringen wir IM Nico Zwirs’ Bericht über seine erste GM-Norm- herzlichen Glückwunsch!

Wir hoffen, dass wir Nico in 2022 in der 2. Bundesliga und vielleicht beim HSK-GM-Turnier am Brett in Hamburg begrüßen dürfen.

Hier sein Bericht:

“Zusammen mit IM Thomas Beerdsen habe ich letzten Monat zwei Turniere in Spanien gespielt. Ursprünglich stand nur eine Veranstaltung auf dem Programm, das El Llobregat Open. Übrigens waren wir in El Llobregat in Gesellschaft von zwei weiteren niederländischen Schachspielern: Maurice Schippers und Liam Vrolijk. In El Llobregat hatte Thomas ein fantastisches Turnier mit seiner (dritten) GM-Norm. Ich habe deutlich weniger Punkte erzielt und 12 Elopunkte verloren. Die beste Nachricht war, dass wir während des Turniers eine Einladung für ein GM-Tenchamp in Elgoibar erhielten.

Frisch gestärkt, machten wir uns auf den Weg ins Baskenland. Der Mut erwies sich als gerechtfertigt, denn wir haben das Turnier von Anfang bis Ende gemeinsam dominiert. Ich selbst begann mit 5,5/6 und brauchte dann noch drei Remis, um die GM-Norm zu erreichen, die mit 7 Punkten erreicht werden konnte.

Es reichten also drei Unentschieden. Leider habe ich nach langer Verteidigung in der 7. Runde ein Endspiel verloren, das zwischendurch gewonnen war. In der Zwischenzeit war Thomas auch auf 5,5/7 gekommen, so dass wir beide einen Sieg und ein Remis für die Norm benötigten. In der letzten Runde spielten wir gegeneinander, also war die Mission klar: Sieg in Runde 8! Ich selbst spielte eine fantastische Partie im Winawer, die ich in den letzten Jahren oft analysiert habe. Viele Ideen von Alpha Zero tauchten im Spiel auf. Leider verpasste ich ein spektakuläres Damenopfer, gewann aber trotzdem die Partie (sie kann hier auf der Apeldoorner Seite nachgespielt werden). Leider konnte Thomas seine gute Stellung in Runde 8 nicht halten und verlor sogar. Seine Chance auf den GM-Titel in diesem Turnier war dahin. In der letzten Runde spielten wir Remis, woraufhin ich mit 7/9 Erster wurde und mir die GM-Norm sicherte. Thomas belegte mit 6/9 den zweiten Platz.”

Hier der Link zum Endstand.

IM Nico Zwirs in action am Brett im Baskenland, wahrscheinlich hier schon in der Schlussphase der Partie – es musste schnell gehen!
Foto: Thomas Beerdsen

Neueste Beiträge