Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Da müssen wir durch. Vom 2. bis zum 30. November schließen wir unser Klubheim wieder. Es besteht ein absolutes Betretungsverbot. Ausnahmen, um z.B. wichtige Unterlagen aus dem Klub zu holen, müssen bei unserem Hygienebeauftragten Manfred Stejskal beantragt werden.

Lehrgeld bei der DLM der Landesverbände in Würzburg

Gegen Bayern 1 gab es am Donnerstag eine 3:5-Niederlage, bei der alle HSK Spieler wie auch Charlotte Hubert leer ausgingen. Die Doppelrunde am Freitag begann mit einer weiteren 3:5-Niederlage gegen Thüringen, zu der Jakob Weihrauch am Spitzenbrett ein Remis beitrug, bevor in der 5. Runde wieder gewonnen wurde. Nach dem 6:2-Sieg gegen das Saarland steht Hamburg (4:6 / 18) auf Platz 14, zwei Plätze über dem Startplatz. In der 6. Runde geht’s gegen Baden 2. Unsere Nachbarn aus Schleswig-Holstein (9:1 / 26) sind allein Spitzenreiter und können aus eigener Kraft Meister werden. Drücken wir beiden Teams die Daumen!

Turnierseite

Neueste Beiträge