Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

HSK 11: Ladehemmung

Am 07.02.2020 gab es für die Elfte das erste Auswärtsspiel der Saison bei der dritten Mannschaft vom SK Johanneum Eppendorf im Wilhelm Gymnasium an der Außenalster. Auf dem Papier (DWZ) hatten wir einen klaren Vorsprung. Wir konnten nahezu in Bestbesetzung antreten während SKJ3 an den Brettern 7 und 8 auf Ersatzspieler aus der Kreisklasse zurückgreifen musste.
Pünktlich um 19:00 Uhr wurden im Oberstufentrakt des Wilhelm Gymnasiums die beiden Mannschaftskämpfe eröffnet. Neben der der Elften gegen SKJ3 war auch das Team HSK 14 von Eva-Maria Zickelbein gegen SKJ4 im Einsatz.

Kurz vor 20:00 Uhr konnte Helge Hedden seine Partie an Brett 1 gewinnen. Henning Fraas hatte an Brett 3 eine Gewinnstellung auf dem Brett und auch die anderen Partien sahen vielversprechend aus. Als nächster vereinbarte Kurt Kahrsch an Brett 8 ein Remis in ausgeglichener Stellung.

Dann kam es bei der Elften zu einer gewaltigen Ladehemmung, als es nicht gelang deutlich vorteilhafte Stellungen in volle Punkte umzumünzen. Henning Fraas wählte eine fehlerhafte Abwicklung, was zum Verlust der Partie führte. Weder ich (an Brett 5 mit Weiß) noch Jan Zierott (an Brett 6 mit Schwarz) kamen gegen deutlich DWZ-schwächere Gegner über ein Remis hinaus. Torsten Szobries hatte Material eingestellt und gab seine Partie kurz vor dem Matt auf. Leon Tscherepanov gelang an Brett 7 der Ausgleichstreffer als sein Gegner in deutlich schlechterer Stellung die Zeit überschritt. Damit verblieb beim Stand von 3,5 – 3,5 noch die Partie von Isja Schwarzman an Brett 4. Er hatte eine ganze Figur weniger und ich hatte den Mannschaftskampf schon abgeschrieben. Aber Isja kämpfte weiter und stellte seinem Gegner immer neue Probleme, wodurch bei diesem die Zeit knapp wurde. Mit nur noch 10 Minuten auf der Uhr bot Isjas Gegner Remis an, was dann nach kurzer Rücksprache mit mir und Leon Tscherepanov auch angenommen wurde.

SKJ 3 HSK 11
Brett Spieler Nr Spielername Spielername Spieler Nr
1 21 Brüning, Ulf-Simeon 0 1 Hedden, Helge 101
2 23 Neumann, Oskar 1 0 Szobries, Torsten 102
3 25 Markovic, Daniel 1 0 Fraas, Henning 103
4 27 Schiller, Thomas ½ ½ Schwarzman, Isja 105
5 28 Wehrstedt, Raphael ½ ½ Schulz-Mirbach, Hanns 106
6 30 Soppe, Moritz ½ ½ Zierott, Jan 107
7 42 Carpan, Berkan 0 1 Tscherepanov, Leon 108
8 44 Laucht, Philipp ½ ½ Kahrsch, Kurt 110a
4 4

Damit hat die Elfte im Wilhelm Gymnasium einen Punkt liegengelassen, wobei man im Hinblick auf den Verlauf des Abends besser von einem geretteten Punkt sprechen muss. Die Kollegen von HSK 14 haben es besser gemacht und mit 5,5 Punkten gegen SKJ4 gewonnen.

Neueste Beiträge