Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Offener Spielbetrieb, auch für Gäste: Wir bieten freitags von 18:30 – 22:00 Uhr einen offenen Spielabend an! Wir freuen uns über alle Interessierten, die uns kennenlernen möchten. Wir bitten um Anmeldung über schachklub@hsk1830.de.

HSK 27: Unsere neue Mannschaft

Vor Corona war es fast schon eine Tradition, dass wir Jahr für Jahr eine neue Mannschaft aufbauten; häufig bestanden sie aus Kindern und zwei, drei Erwachsenen, gern auch aus den Familien der Kinder, dann war auch schon für den „Fahrdienst“ gesorgt. Nun haben wir wieder ein neues Team mit Viktor Roschke als Teamchef, der als FSJler schon in die HMM eingestiegen ist und seitdem ein paar junge Mannschaften betreut hat. Insofern stellt sich ihm nun eine neue Aufgabe: HSK 27 besteht u.a. aus vier älteren Jugendlichen und vielen neuen Mitgliedern, meist Studenten, die mit den HMM ihre Premiere im Turnierschach feiern. Wir dürfen gespannt sein, wie dieses Team in die Kreisklasse startet. Viktors Vorteil, aber auch schwierige Aufgabe ist, dass er über mehr als die elf Spieler seines Kaders verfügen kann, denn in dieser „letzten Mannschaft“ des Vereins dürfen Spieler von der Reserveliste mehr als nur drei Partien spielen, nämlich so oft sie gebraucht werden! Es wird also darum gehen, eine frühe Übersicht über mögliche Einsätze interessierter Spieler zu erarbeiten – und dazu braucht der Teamchef ein gutes Kommunikationsnetz und regelmäßigen Kontakt zu seinem großen Kader.

Das Spitzenbrett überlässt Viktor Quang Anh (Mio) Nuguyen, der schon ein paar Partien in den HJMM gespielt und mit der dritten Auswertung aus der Basisklasse herausgewachsen ist. Alle anderen Spieler des Teams könnten auch noch in der Basisklasse spielen. Umgekehrt gibt es mit Julius Wolf und Jascha Köhnen dort zwei Spieler, die die Grenze von DWZ 1350 deutlich überschritten haben, aber dennoch für die Basisklasse spielberechtigt bleiben und von der Reserveliste aus Viktors Team gelegentlich verstärken können. Alle Jugendlichen im Team haben schon Erfahrungen in den HJMM gesammelt: Christopher Junior Ude, Manish Sridath, Greesham Manjunath, Roman Korf und Paul Ziercke. Das gilt auch für Tobias Stolzenburg, doch seine Erfahrungen liegen mehr als zehn Jahre zurück, was ihn aber nicht hindern wird ebenso stark aufzuschlagen wie zwei Jugendliche auf der Reserveliste:  Mischa Babyshev und Tyl Poulsen, der im Gymnasium Oberalster schon eine kleine Schachgruppe leitet. Noch „unbeschriebene Blätter“ sind drei junge Erwachsene, die noch ganz ohne Turniererfahrung sind: Fredrik Ladwig, Piet Gehrke, Nils Köhler.

Gesetzt ist HSK 27 als Nr. 8 auf dem letzten Platz der Kreisklasse C. In der Premiere geht‘s am Freitag, 20. Januar gegen Hauke Blix‘ HSK 26, gesetzt als Nr. 7. Aber keine Bange: Es gibt keinen Abstieg aus der Kreisklasse – Jungs, Ihr könnt nur aufsteigen! Damit sollte die Richtung vorgegeben sein…

Neueste Beiträge