Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Offener Spielbetrieb, auch für Gäste: Wir bieten freitags von 18:30 – 22:00 Uhr einen offenen Spielabend an! Wir freuen uns über alle Interessierten, die uns kennenlernen möchten. Wir bitten um Anmeldung über schachklub@hsk1830.de.

Jubiläums-Chessy für Hans Christian Stejskal

Im Rahmen des HSJB Mädchenschachtages am 29.10.22 fand eine ganz besondere Ehrung statt, über die wir hier schon kurz berichteten. Diese kurze Erwähnung im Artikel über den gelungenen Mädchenschachtag wird diesem Ereignis und vor allen Dingen dieser Person und ihrem jahrzehntelangem Engagement für das Jugendschach nicht gerecht:

Der Hamburger Schachjugendbund durfte im Jubiläumsjahr 2020 (50 Jahre Deutsche Schachjugend) zwei Personen mit außergewöhnlichem Engagement für das Jugendschach auswählen und entschied sich für Christian Zickelbein (Bericht über die Verleihung beim HSK und bei der Deutschen Schachjugend) und für Hans Christian Stejskal.

Hans Christian trat am 01.10.1991 als 8jähriger in den HSK ein und durchlief sämtliche Jugendteams mit z. T. großen Erfolgen: So wurde er zwei Mal Hamburger Jugendmeister und mit dem Team der HSK U16 sogar Deutscher Vereinsmeister!

Das erste Foto im HSK-Archiv aus dem Jahr 1994: Hans Christian streichelt den Zickelbein-Hund Mischa in einer Turnierpause im Margarete-Rothe-Gymnasium, Schwester Janina und Mutter Sylvia David-Stejskal sind auch begeistert von dem Ungetüm. Foto: Eva Maria Zickelbein
Schachreise in die Wingst 1996, da saß HaChri schon am richtigen Tisch beim Abendessen in der Jugendherberge: Jens Hüttmann, Katharina Götz, Christian Zickelbein, HaChri Stejskal und Hendrik Kues. Foto: Eva Maria Zickelbein

 

Deutscher U16-Meister 1999: Martin Krause, Oliver Frackowiak, Felix Ketelaar, Helge Colpe, Hans Christian Stejskal und Coach Christopher Kyeck. Foto: HSK-Archiv

Schon sehr früh, u. a. beim Bau des HSK-Schachzentrums und bei den zahlreichen HSK-Schachreisen zeigten sich HaChris Organisationstalent und seine Bereitschaft, mitzuwirken. In den 90ern wurde er erst Jugendsprecher und später viele Jahre Jugendwart des Klubs.

1997 begann er, ein jährliches U14-Turnier auszurichten, das sich aufgrund der hervorragenden Organisation so großer Beliebtheit erfreute, dass das grade eingeweihte HSK-Schachzentrum schnell zu klein wurde und man in die Aula einer nahegelegenen Schule ausweichen musste.

Quelle: HSK-Archiv

 

Titelbild der HSK-Vereinszeitung Aktuell im Jahr 2001 mit Auszug aus dem Hamburger Abendblatt. Quelle: HSK-Archiv

 

Auch bei 175jährigen HSK-Jubiläum im Jahr 2005 engagierte sich HaChri, hier auch gemeinsam mit seinem Freund und späteren Ehemann seiner Schwester Janina, Jens Puttfarken, sehr und spielte eine wichtige Rolle bei der Organisation unseres großen Opens in der Alsterdorfer Sporthalle. Beim Familienturnier im Rahmenprogramm setzte er sich sogar einmal mit seiner Schwester ans Brett und räumte gleich einen Pokal ab:

HaChri und Janina Stejskal beim Familienturnier 2005. Foto: Eva Maria Zickelbein

 

Siegerehrung beim Familienturnier: Janina und Hachri Stejskal und Christian Zickelbein. Foto: Eva Maria Zickelbein

 

Familienfoto mit Otto im Rathaus zum Senatsempfang: Familie Stejskal. Foto: HSK-Archiv

 

Später engagierte sich HaChri auch sehr im HSJB, er war auch HSJB-Vorsitzender, und in der Deutschen Schachjugend und zog sich (leider) aus der aktiven Jugendarbeit des HSK zurück. Mitglied blieb er immer, auch wenn er seit einigen Jahren für die Schachelschweine spielt. Seine berufliche Laufbahn bei den Verkehrsbetrieben Hamburg-Holstein verfolgte er zielstrebig und im Jahr 2020 läutete die Geburt seiner Zwillinge Merle und Rieke einen neuen Lebensabschnitt ein – der ihn hoffentlich mit seinen beiden Mädels im Schlepptau irgendwann auch wieder in den Klub führen wird!

Der Klub bedankt sich für HaChris jahrelanges Engagement und freut sich sehr, dass der HSJB den Jubiläums-Chessy an einen so verdienten Ehrenamtler verliehen hat!

Olaf Wolna, HSJB-Vorsitzender, Hans Christian Stejskal und Clemens Mix. Wer versteckt sich da, Merle oder Rieke? Foto: Bernhard Jürgens

 

Der Jumiläums-Chessy für Hans Christian Stejskal. Foto: Bernhard Jürgens

 

Laudatio für HaChri Stejskal von Relana Sabban (links). Vater Manfred Stejskal und Sohn HaChri genießen, genau wie Mutter Sylvia David-Stejskal und Freundin Tanja Höhn mit den beiden süßen Mädels Merle und Rieke. Foto: Bernhard Jürgens

 

 

 

 

 

Neueste Beiträge