Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Die Corona Einschränkungen im Sport sind beendet!
Für Spieler, Gäste und Zuschauer gibt es keine Auflagen mehr!

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Wir freuen uns über alle Interessierten , die uns kennenlernen möchten. Wir bitten um Anmeldung über schachklub@hsk1830.de.

Jubiläums-Chessy für Christian Zickelbein

Im Jahr 2020 wurde die Deutsche Schachjugend 50 Jahre alt. Die Schachjugend lobte 50 Jubiläums-Chessies aus, die langjährig ehrenamtlich Engagierten im Jugendschach verliehen werden sollten. Die Besonderheit war, dass die Landesschachjugenden selbst über die Vergabe in ihrem Landesverband entscheiden konnten. Der HSJB entschied sich für seinen Mitbegründer Christian Zickelbein, der den HSJB 1959 mit ins Leben rief und elf Jahre später auch federführend an der Gründung der Deutschen Schachjugend beteiligt war!

Das ist er, der Jubiläums-Chessy! Foto: Frederik Fuhrm

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die Preisverleihung erst jetzt stattfinden und der HSJB wählte dafür sein Kreativwochenende, das am 26. und 27. August in der Jugendherberge Hamburg-Horn organisiert wurde. Die Ehrenamtlichen des HSJB planten dort u. a. eine Schachreise, unterstützt vom langjährigem Geschäftsführer der DSJ Jörg Schulz.

Der HSJB Vorsitzende Olaf Wolna und der Jugendsprecher Clemens Mix organisierten dann die schöne Ehrung für Christian Zickelbein, die am 27. August stattfand. Mit dem Ort der Verleihung und auch dem Anlass war Christian Zickelbein natürlich vollends einverstanden, verbinden ihn doch schöne Erinnerungen an vom Klub ausgerichtete Deutsche Meisterschaften in der Jugendherberge und freut ihn ehrenamtliches Engagement von Jugendlichen und jungen Erwachsenen immer besonders.

Nach der Begrüßung durch Clemens Mix und Olaf Wolna vom HSJB hielt Jörg Schulz eine schöne und detailreiche Laudatio, in der die fünf Jahrzehnte der Deutschen Schachjugend Revue passieren ließ und u. a. die Rolle des Hamburger Vorbilds für die Deutsche Schachjugend hervorhob.

Jörg Schulz bei seiner Rede: Christian Zickelbein, Eva Maria Zickelbein und Reinhard Ahrens in der ersten Reihe. Foto: Frederik Fuhrmann
Olaf Wolna, Christian Zickelbein und Clemens Mix bei der Übergabe des Chessies. Foto: Frederik Fuhrmann
Nach der Übergabe des Chessies bedankte sich Christian Zickelbein beim HSJB, den Verantwortlichen und den ehrenamtlichen Jugendlichen und natürlich bei Jörg Schulz. Dabei ging es von den 60er Jahren und der Unterstützung von Emil Dähne bis zum HSK-Bundesligateam, in das sich schon so mancher Jugendlicher aus den HSK-Jugend und auch aus der Jugendarbeit anderer Hamburger Vereine hocharbeiten konnte. Foto: Frederik Fuhrmann

Bericht beim Hamburger Schachjugendbund.

Inzwischen ist ein schöner Bericht von Jörg Schulz bei der Deutschen Schachjugend erschienen, herzlichen Dank!

Quelle: Homepage DSJ

 

Neueste Beiträge