Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

1. Bundesliga: HSK startet mit zwei Siegen

Nach dem 5:3-Sieg gegen den BCA Augsburg gelang auch gegen den aufgerüsteten FC Bayern München ein klarer 5½:2½-Sieg. Luis Engel hatte uns mit einem spektakulären Angriffssieg gegen den Schweizer Nationalspieler GM Nico Georgiadis in Führung gebracht. Nach zwei Remisen von Thies Heinemann und Jonas Lampert musste Robert Kempinski den Ausgleich hinnehmen, aber Rasmus Svane mit seinem zweiten Startsieg und Dirk Sebastian sorgten bald für das 4:2. Felix Meißner steuerte sein zweites Remis bei, und am Spitzenbrett gewann Nils Grandelius sein Turmendspiel gegen Niclas Huschenbeth, dem wir für die weitere Saison alles Gute wünschen.

Schon in zwei Wochen am 7. und 8. Dezember geht’s in Hamburg weiter. Für die Wettkämpfe gegen den favorisierten SC Viernheim und den Aachener SV kehren wir dann in die Anfangsjahre der 1. Bundesliga zurück: in die Aula der Adolph-Schönfelder-Schule, Brucknerstraße 1.

Neueste Beiträge