Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Unser HSK-Schachzentrum wird langsam wiederbelebt!

Am 25. Juni beginnen wir in kleinen Schritten und eröffnen den Spielbetrieb. Jeden Freitag ist dann von 18.00 – 22.00 geöffnet. Eine Anmeldung ist noch erforderlich.

Ab sofort dürfen geschlossene Trainingsgruppen wieder im Schachzentrum trainieren. Dazu müssen die Trainer die Bedingungen und Zeiten mit unserem Vorstand und Hygienebeauftragten Manfred Stejskal abklären.

Unsere Online Aktivitäten laufen weiter.

2. DSOL vor den Play-offs

In der Woche vom 12. bis 16. April nimmt der HSK mit sieben Teams an den Play-offs teil. Den Anfang mach Senait Meharis HSK 11 in der 12. Liga schon am Montag, 12. April; am Dienstag, 13. April, folgt Sebastian Kurchs HSK 6 in der 8. Liga. Am Freitag, 16. April, folgen fünf weitere Teams – zeitgleich mit dem Start unseres H.O.T. mit insgesamt 66 Teilnehmern.

„DSOL: 90% spielen fair“

Wir wünschen allen unseren Teams viel Erfolg, wollen aber an dieser Stelle im Hinblick sowohl auf die Mannschaftskämpfe als auch auf das neue Turnierformat H.O.T. noch einmal dringend an das Gebot erinnern, fair zu spielen. „Fair geht vor!“ ist die Devise der DSJ, und es ist auch unsere. In diesem Zusammenhang verweisen wir auf den ausgezeichneten Artikel von Conrad Schormann in seinem Schachmagazin „Perlen vom Bodensee“, der deutlich macht, dass bisher längst nicht alle des Cheatings verdächtigten Spieler gesperrt worden sind. Die Analysetools zur Überführung von Cheatern sind inzwischen deutlich verbessert. Sie ergeben eindeutig, dass die besten Spieler der Welt in einer Vergleichsdatenbank deutlich  hinter den 25 vermeintlich besten Spielern der DSOL landen. Widersteht bitte allen Versuchungen! Wir als HSK wollen absolut fair spielen und uns unserer Erfolge wirklich freuen dürfen.

Neueste Beiträge