Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Im HSK-Schachzentrum wird wieder Schach gespielt.

Unsere geschlossenen Trainingsgruppen treffen sich zu den vereinbarten Zeiten. Anfragen bitte über schachklub@hsk1830.de.

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Teilnahme nach dem 2 G Modell (Teilnahme nur wenn genesen oder geimpft). Anfragen über schachklub@hsk1830.de.

Einen Spielbetrieb nach dem 2 G Modell (Zutritt im ganzen Haus nur, wenn genesen oder geimpft) gibt es jeden Montag, ab dem 20.9.2021. Unsere Senioren beginnen am 18. Oktober wieder mit den regelmäßigen Treffen. 

Unsere Online Aktivitäten laufen weiter.

DSAM in Potsdam

10 HSK Spieler und unser Gastmitglied Frank Stolzenwald spielten vom 3.-5. Januar in Potsdam, das mit 576 Teilnehmern einen neuen Rekord aufgestellt hat, mit. Frank gewann mit 5 aus 5 die G-Gruppe, aber auch Julian Grötzbach mit 4 aus 5 als Erster in der A-Gruppe und Mika Dorendorf (U10) mit 4 aus 5 in der F-Gruppe qualifizierten sich für das große Finale Anfang Mai 2020 in Magdeburg.

Bernhard Jürgens  mit 3½ Punkten in der B-Gruppe und Linus Müller (U14) mit 3½ Punkten in der E-Gruppe verfehlten knapp die Qualifikation, trugen aber zum 3. Platz des HSK in der Vereinswertung, hinter dem Potsdamer SV Miste und dem SV Königsjäger Süd-West aus Berlin, bei.

Senioren 65+ im Schnellschach

Die Offene Hamburger Schnellschach Senioreneinzelmeisterschaft 65+ von 2019 wurde in 2020 ausgetragen. 15 Teilnehmer fanden ins „Mittendrin“, dem Spielort der Schachfreunde Wedel. Das Turnier gewann Uwe Grimm (MTV Dannenberg) mit 6 aus 7 vor IM Evgueni Chevelevitch und Theo Gollasch (beide 5 Punkte). Aufgrund der besseren Zweitwertung sollte Evgnuei Hamburger Meister geworden sein. Auch Madjid Emami belegte mit 4 Punkten einen guten 7. Platz, noch vor dem punktgleichen amtierenden Hamburger Meister Fritz Fegebank.

Weiter geht’s mit der Meisterschaft 50+ von 2019 am  Sonntag, 26. Januar wieder im Stadtteilzentrum „Mittendrin“ in Wedel: Die Teilnehmerzahl ist auf 32 begrenzt.

Vier weitere Schiedsrichter

Schon seit Dezember hat der HSK vier weitere Regionale Schiedsrichter: Maike Scheller, Frederik Fuhrmann sowie zwei Jugendliche: Paul Jeken und Afonso Rodrigues.  Afonso hatte bei unserem 5. Weihnachtsopen als Assistent des Hauptschiedsrichters  Heinz-Werner Szudra seinen ersten offiziellen Einsatz.