Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Die Corona Einschränkungen im Sport sind beendet!
Für Spieler, Gäste und Zuschauer gibt es keine Auflagen mehr!

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Wir freuen uns über alle Interessierten , die uns kennenlernen möchten. Wir bitten um Anmeldung über schachklub@hsk1830.de.

3. DSOL – Rückblick auf die 7. Runde

Sechs HSK Teams in den Play-Offs

In der letzten Runde der Vorrunde knüpften wir in unsere Gesamtbilanz wieder an die starken Anfangsrunden an: +6 =3 -1 sorgten in der richtigen Verteilung dafür, dass wir alle noch möglichen Qualifikationsziele erreichten: Sechs unserer zehn Mannschaften haben sich sich für die Play-Offs nach Ostern qualifiziert!

Lennnart Meylings HSK I (8:6 / 15½) gelang abschließend ein 2½:1½ die SF Brand. Der 5. Platz in der 2. Liga, Gruppe B ist sicher kein Drama, auch wenn unsere junge Mannschaft sicher mehr gewollt hat. Dass mehr möglich gewesen wäre, deutet der 3:1-Sieg gegen den Gruppensieger SG Turm Leipzig (11:3 / 18) an.

Johann Sanders HSK II (8:6 / 16½) verteidigte mit einem 3:1-Sieg gegen die Schachfreunde Gernsheim den 2. Platz in der äußerst spannenden 3. Liga, Gruppe D.  Hinter der überlegenen SG Porz 2 (12:2 / 20 hatten wir schließlich zwei Brettpunkte Vorsprung vor dem SC Diogenes, der in der vorletzten Runde das Hamburger Derby für sich entschieden hatte.

Alexander Pfaffenrots HSK III (11:3 / 17) genügte ein 2:2 beim SV Dresden-Striesen, um ungeschlagen und mit einem Mannschaftspunkt Vorsprung vor dem SC Weiße Dame Borbeck den 1. Platz in der 5. Liga, Gruppe D zu verteidigen.

Olaf Ahrens‘ HSK IV (12:2 / 20½) gewann mit 4:0 beim Stader SV II und gewann ebenfalls ungeschlagen die 5. Liga, Gruppe C vor dem SC Bad Salzdetfurth II, einen Mannschafts- und fünf Brettpunkte zurück. Aus der insgesamt überzeugenden Mannschaft ragte Andrés-Mauricio Reyes-Mantilla mit 6 aus 6 noch heraus.

Auch Sebastian Kurchs HSK V (12:2/ 19½) war bereits für die Play-Offs qualifiziert, doch ein 2½:1½-Sieg bei den Schachfreunden München II sorgte sogar für den Gruppensieg in der 6.Liga, Gruppe C mit zwei Mannschaftspunkten Vorsprung vor den Schachfreunden Birkenfeld II.

Michael Schenks junges Team HSK VI (12:2 / 18) schlug die SG BiBaBo Leipzig mit 3½:½ und behauptete souverän die Tabellenspitze in der 6. Liga, Gruppe B mit zwei Mannschaftspunkten Vorsprung vor der SG Weissensee II.

In der 6. Liga, Gruppe D schloss Nico Müllers HSK VII (6:8 / 11) die Saison mit einem 2:2 gegen den SC Schwaikheim I versöhnlich ab, musste sich aber mit dem 7. Platz zufrieden geben. Herausragend: Frederik Fuhrmann mit 4½ aus 5! Gruppensieger wurde der Vowinkeler SC (9:5 / 16), gegen den in der ziemlich ausgeglichenen Gruppe immerhin ein Unentschieden gelungen war.

In der 7. Liga, Gruppe C schaffte Gerald Meyers HSK VIII (7:7 / 13½) abschließend ein 2:2 beim Dritten Post SV Neustadt II und verteidigte damit den 4. Platz, immerhin zwei Plätze vor dem SK Wilhelmsburg. Herausragend Pascal Echt mit 5½ aus 6.  Gruppensieger SG Porz 4 vor den Berliner Königsjägern Süd-West 3.

Luca Vollandts HSK IX (5:9 / 11½) verlor beim überlegenen Gruppensieger SK Kelheim (12:2 / 18½) knapp mit 1½:2½ und bleibt auf dem 7. Platz der 8. Liga, Gruppe B. Als Zweiter hat sich hier Schorsch Pawels SV Lurup II (9:5 / 16) qualifiziert. Herzliche Glückwünsche!

Die 10. Liga, Gruppe 10 gewann Ute Holinkas HSK X (11:3 / 20½) dank eines abschließenden 3:1-Sieges bei den SF Illingen 2 vor dem ESV Rot-Weiß Göttingen 2 (10.4 / 18). Das letzte Match spiegelt die gute Mischung des Teams, vorn zwei zuverlässige Jugendliche und in der zweiten Hälfte erwachsene Turniereinsteiger, die es wissen wollen. Ausgezeichnet auch die Premiere von Ute Holinka als Mannschaftsführerin!

Weiter geht’s nach einer kleinen Pause mit dem Viertelfinale der Play-Offs in der Woche vom 25. bis 29. April mit sechs HSK Teams. Wie viele werden es ins Halbfinale schaffen, das nach einer weiteren Pause in der Woche vom 9. bis 13. Mai ausgetragen wird. Die Finalkämpfe finden alle am Freitag, 20. Mai, statt.

 

Neueste Beiträge