Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Die Corona Einschränkungen im Sport sind beendet!
Für Spieler, Gäste und Zuschauer gibt es keine Auflagen mehr!

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Wir freuen uns über alle Interessierten , die uns kennenlernen möchten. Wir bitten um Anmeldung über schachklub@hsk1830.de.

Alexander und Leon gegen WELTMEISTER U16

In der folgenden Stellung setzte Alexander der Partie mit Txe3 ein Ende, da nach Kxe3 der b-Bauer nicht mehr aufzuhalten ist.
In der folgenden Stellung setzte Alexander der Partie mit Txe3 ein Ende, da nach Kxe3 der b-Bauer nicht mehr aufzuhalten ist.

Die Grundschulschacharena der DSJ erfreut sich stetig zunehmender Beliebtheit, zuletzt kam als zusätzlicher Ansporn hinzu, dass sich die Grundschüler für ein Simultanturnier mit dem U16-Weltmeister Frederik Svane qualifizieren konnten. Vom HSK gelang es zwei Spielern, sich für dieses Ereignis zu qualifizieren: Alexander Wartenberg von der GR Eulenkrugstraße und Leon Haertel von der GR Bramfeld. Die Bedenkzeit war mit 15+60 für die üblicherweise schnell spielenden Kinder gut bemessen, Frederik bekam 40 Minuten mehr, um gegen die 41 Kinder anzutreten.

Nach einer frühen Niederlage, bei der sich Frederik gegen einen gut vorbereiteten Gegner verrechnet hatte, konnte er mit einer eindrucksvollen Serie den Score am Ende auf 38 Siege, ein Remis und zwei Niederlagen ausbauen. Die zweite Niederlage kassierte er gegen den Rekordsieger der DSJ Grundschulschacharena Alexander Wartenberg, dem er zwar eine Figur abnehmen konnte, doch die drei Bauern, die er geben musste, waren stark und als Freibauern schließlich nicht aufzuhalten. Mit einem Qualitätsopfer beendete Alexander die Partie, weil der verbleibende Turm gegen die laufenden verbundenen Bauern machtlos war. Im Twitchkanal der DSJ, auf dem die Partie im Rückblick analysiert wurde, lobte der Weltmeister besonders Alexanders Leistung.

Neueste Beiträge