Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Im HSK-Schachzentrum wird wieder Schach gespielt.

Unsere geschlossenen Trainingsgruppen treffen sich zu den vereinbarten Zeiten. Anfragen bitte über schachklub@hsk1830.de.

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Teilnahme nach dem 3 G Modell (genesen, geimpft, getestet). Anfragen über schachklub@hsk1830.de.

Einen Spielbetrieb nach dem 2 G Modell (Zutritt im ganzen Haus nur, wenn genesen oder geimpft) gibt es jeden Montag, ab dem 20.9.2021. Unsere Senioren beginnen am 18. Oktober wieder mit den regelmäßigen Treffen. 

Unsere Online Aktivitäten laufen weiter.

Bundesliga in Berlin, 9. Runde: HSK gegen Hockenheim

ENDLICH….. die Bundesliga geht weiter!
1,5 Jahre Pause, nun geht es in Berlin in die letzten 7 Runden. Unser Team ist seit gestern vor Ort, topmotiviert und voller Vorfreude.
Rasmus Svane ist nach seinem kurzen Spanien-Ausflug gelandet und mit Julian Kramer ist unser jüngster Internationaler Meister am Brett. “Bei unseren Gegnern gibt es keinen einzigen Spieler mit meinem Titel im Kader!” merkte Julian angesichts der großmeisterlichen Gegenüber grinsend an. Als erste Herausforderung geht es seit heute morgen gegen Hockenheim an die Bretter.
Auf absehbare Zeit das letzte Duell mit dem Spitzenteam, dass bereits seinen Rückzug nach dieser Saison erklärt hat. Dennoch befinden wir uns nominell in der Außenseiter-Rolle, heute Nachmittag geht es dann ab 17 Uhr gegen Speyer-Schwegenheim weiter.

Der Klub sieht sich einer ziemlichen ELO-Übermacht aus Hockenheim gegenüber:

Aufstellung HSK-Hockenheim
Quelle: chess24

 

Teamchef Reinhard schickt die ersten Impressionen, direkt aus dem Spielsaal:

Blick in den Spielsaal und den Wettkampf HSK-Hockenheim
Foto: Reinhard Ahrens
Frank Bracker vor seiner Partie gegen Tamas Banusz
Foto: Reinhard Ahrens
Und Julian Kramer darf mit Weiß gegen Rainer Buhmann ran!
Foto: Reinhard Ahrens

Frank Bracker hat noch bis zum theoretischen Remis in der letzten Partie des Tages und dem 87. Zug gegen Tamas Banusz gekämpft, aber hätte sowieso nur noch Ergebniskosmetik betreiben können, denn der Wettkampf gegen Hockenheim ging mit 3:5 verloren.

9. Runde Einzelergebnisse
Quelle: chess24

 

 

Neueste Beiträge