Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Da müssen wir durch. Vom 2. bis zum 30. November schließen wir unser Klubheim wieder. Es besteht ein absolutes Betretungsverbot. Ausnahmen, um z.B. wichtige Unterlagen aus dem Klub zu holen, müssen bei unserem Hygienebeauftragten Manfred Stejskal beantragt werden.

Deutsches Pokal-Finale am 16./17. Mai komplett

Die beiden Grenke-Teams OSG Baden-Baden (seit 2003 zehnmal erfolgreich) und Schachfreunde Deizisau (Pokalsieger 2016) sind die Favoriten im Finale, aber sie treffen auf zwei interessante Außenseiter. Die SG Leipzig setzte sich in Bremen gegen Amateurteams von Werder und des SV Lingen durch, und der SK Kirchweyhe aus der Oberliga Nord West schaltete die Solínger SG aus, die den HSK mit 3½:½ geschlagen hatte. Sicher werden die Kirchweyher mit ihrem internationalen Team auf eine Sensation auch im Finale hoffen, wie sie 2019 den Schachfreunden Bad Emstal/Wolfhagen gelungen ist. Der letzte Pokalsieger schied im Viertelfinale gegen die Sfr Deizisau nach einem 2:2 erst im Blitzmatch mit 1½:2½ aus.

Neueste Beiträge

Schiedsrichterlehrgang

Olaf Ahrens weist auf den nächste Ausbildung zum Regionalen Schiedsrichter mit ausgezeichneten Lehrgangsleitern des Niedersächsischen

Weiterlesen >>