Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Im HSK-Schachzentrum wird wieder Schach gespielt.

Unsere geschlossenen Trainingsgruppen treffen sich zu den vereinbarten Zeiten. Anfragen bitte über schachklub@hsk1830.de.

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Teilnahme nach dem 3 G Modell (genesen, geimpft, getestet). Anfragen über schachklub@hsk1830.de.

Einen Spielbetrieb nach dem 2 G Modell (Zutritt im ganzen Haus nur, wenn genesen oder geimpft) gibt es jeden Montag, ab dem 20.9.2021. Unsere Senioren beginnen am 18. Oktober wieder mit den regelmäßigen Treffen. 

Unsere Online Aktivitäten laufen weiter.

DJEM – Tag 2

Der zweite Tag in Willingen ist geschafft und auch heute gab es wieder einige kleinere und größere Überraschungen. Vor allem bei den jüngeren Jahrgängen ist der Spielverlauf selbst an den oberen Brettern oft wechselhaft, wodurch auch das stundenlange Beschäftigen mit chess24 nie langweilig wird.

Den Älteren gelingt es naturgemäß besser Fehler zu vermeiden; so verließen die Partien von Tom-Frederik Woelk (U18) und Jakob Weihrauch (U16) auch nie die Remisbreite, so dass beide auf 2 aus 3 kommen und den 7. Bzw. 8. Platz in ihren Altersklassen belegen. Auch Charlotte Huber hat in der U14w nach ihrem Sieg 2 Punkte (Platz 7), bekommt es morgen aber mit der Setzlistenzweiten Charis Peglau zu tun.

In der U14 setzte Arthur Krüger seine überzeugenden Auftritte fort und bezwang Lepu Coco Zhou, das einzige Mädchen im Feld und immerhin die Nr.9 aller U18-Schachspielerinnen in Deutschland. Morgen darf er sich mit Julius Ohler messen, der heute Bahne Fuhrmann bezwang. Bahne (1,5) bekommt es wiederum mit Arthurs Gegner aus der ersten Runde, Johannes von Mettenheim, zu tun, alles andere als eine einfache Aufgabe.

Alissa Wartenberg konnte in der U12w den dritten Punkt einfahren, musste dafür aber lange kämpfen. Morgen wartet Lisa Sickmann zum Gipfeltreffen, ein Erfolg wäre ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Titelverteidigung. Milana Krasikova holte ihren ersten Sieg und kann mit 1,5 aus 3 ebenfalls zufrieden sein, Kristina-Maria Abram wird morgen wieder versuchen, die ersten Zähler einzufahren.

In der U12 saßen Julian Braun und Mika Dorendorf nach ihrem tollen Start heute an den beiden Spitzenbrettern starken Gegnern gegenüber und gingen leider leer aus. Als Einziger U12-Spieler konnte David Goldmann wenigstens einen halben Punkt einfahren und hat nun ebenfalls 2. Für Elias Lu läuft das Turnier bisher überhaupt nicht, auch heute brachte er sich in besserer Stellung durch eine Unaufmerksamkeit um die Punkte und blieb bei 0,5.

Zweimal durften die Jüngsten ran, für Adelia Wartenberg in der U10w (1 aus 4) leider ohne Zählbares. Stark präsentierte sich dafür ihr Bruder Alexander in der U10 mit 1,5 Punkten gegen höher eingestufte Spieler und reiht sich mit 3 aus 4 auf Platz 8 ein. Kaiwen Wang holte in Runde 4 einen Sieg und hat nun 2 aus 4, die anderen Hamburger Yannick Böhler (2), Magnus Grebita (1,5) und Saiqi He (1,5) stehen nach guten Auftritten allesamt besser als ihr Setzlistenplatz.

Morgen steht für alle nur eine Runde auf dem Programm, ab 09:00 Uhr lassen sich die Partien bei der DSJ, chess24 oder Lichess verfolgen.

Neueste Beiträge