Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Im HSK-Schachzentrum wird wieder Schach gespielt.

Es gelten die Bedingungen der Hamburger Corona-Verordnungen.

Der gesamte Spiel- und Trainingsbetrieb findet nach dem 2 G Modell (Zutritt im ganzen Haus nur, wenn genesen oder geimpft) statt. Das gilt auch für alle Mannschaftskämpfe. Jugendliche bis einschl. 15 gelten als geimpft.

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Teilnahme ebenfalls nur nach dem 2 G Modell (Teilnahme nur wenn genesen oder geimpft). Anfragen über schachklub@hsk1830.de.

Doppelspieltag der Dritten in der Oberliga mit Höhen und Tiefen

Am Wochenende 20./21.11. hatte HSK III auf Bitte von Preetz einen Doppelspieltag eingerichtet und deshalb zwei Heimspiele hintereinander. Dieses Mal konnten wir durch die Stärkung einiger Spieler des 2.Bundesligateams HSK II gegen die beiden Mannschaften Preetz und Doppelbauer Turm Kiel II sehr gut „mithalten“.

Der Mannschaftskampf am Samstag gegen das Team aus Preetz wurde souverän mit 5,5-2,5 gewonnen. Das Ergebnis hätte sogar noch um einen Punkt höher ausfallen können, aber eine Gewinnstellung von Michael, der seinen Gegner klar überspielt hatte, wurde leider noch verloren. So standen am Ende fünf Gewinnpartien von Malte (1), Tom (2), Arne (3), Björn (5) und wieder einmal Henning (8) nur zwei verlorene Partien von Michael (6) und Teodora (7) und einem abschließenden Remis durch Florian (4) gegenüber.

Dieser Auftritt machte Mut für das sonntägliche Treffen, mit dem ebenfalls durch dänische Legionäre verstärkten Team aus Kiel. Die Nuss sollte aber deutlich härter sein als die Preetzer Schale, denn 2 GMs, 2 IMs und 1 FM machten die Klasse von Anfang an deutlich.

Es kam zu vielen interessanten Aufeinandertreffen. Allen voran kam zu einem Jung gegen Alt Treffen, welches unser IM Malte (1) gegen Altmeister GM Jonny Hector aus Schweden bestritt. Malte verteidigte sich mit Schwarz auf Sizilianisch und konnte am Ende ein leistungsgerechtes Remis erkämpfen. Weitere mehr oder weniger ungefährdete Remis gab es an den Brettern 2 (Tom), 7 (Björn) und 8 (Michael). Leider erwischte Arne (3) einen gebrauchten Tag und musste für sein Können und den guten IM-Gegner aus Dänemark eine viel zu schnelle Niederlage hinnehmen. Nach großem Kampf verloren leider auch Julian (4) und Florian (6) Ihre Partien, so dass auch die sehr schöne, ausgekämpfte Siegpartie von Derek (5) gegen den zweiten GM Carsten Hoi aus Dänemark nur eine Ergebniskorrektur brachte.

Hier die letzten Züge unserer Gewinnpartie mit einer kleinen Analyse:

[Event "Oberliga Nord Nord (HSK 3-Kiel 2)"] [Site "?"] [Date "2021.11.21"] [Round "2"] [White "GM Hoi"] [Black "Gaede"] [Result "0-1"] [WhiteElo "2348"] [BlackElo "2265"] [SetUp "1"] [FEN "3r2k1/2Q2p2/6p1/P1P5/1Bp2P1p/P3P2q/2K1p3/4N3 b - - 0 1"] [PlyCount "13"] {[#]} {Derek hatte im Mittelspiel ein sehr chancenreiches Figurenopfer gebracht und den König bei vollem Brett auf den Damenflügel getrieben. Um für seinen Angriff weitere Linien zu öffnen, kamen noch ein Bauernopfer auf a5 und ein Qualitätsopfer für einen mächtigen gegnerischen Springer auf c5 dazu. Nach der Zeitnotphase kam es dann zu der aufgezeigten Stellung, die sich durch die sehr außergewöhnliche Struktur (offene weiße Königsstellung neben der offenen Linie, weit vorgerückter schwarzer Freibauer auf der 7. Reihe und ungleiches Kräfteverhältnis Springer+Läufer gegen Turm) auszeichnet. Nun geht es darum, in dieser sehr komplizierten Stellung den besten, aussichtsreichsten Zug für Schwarz zu finden.} 1... Rc8 $2 {Dieser Zug wirkt auf den ersten Blick zu passiv. Und tatsächlich ist der offensichtliche, aktive Zug hier auch der weitaus bessere Zug.} (1... Rd1 $1 { dieser Zug sollte gewinnen. Warum Derek diesen logischen Zug nicht ausführen, konnte ich ihn leider nicht mehr fragen. Wahrscheinlich hatte er Respekt vor Schachs auf seiner Grundreihe, aber diese sind nicht so schlimm.} 2. Qe5 Qd7 3. Kb2 (3. c6 Qxc6 4. Kb2 (4. Qb8+ Kh7 5. Kb2 Qe4) 4... Rd5 (4... Qa4 $4 5. Qb8+ Kh7 6. Bc3 $17 {, z.B.} Qb3+ 7. Qxb3 cxb3 8. Nf3 h3 9. Ng5+ Kg8 10. Nxh3 e1=Q 11. Bxe1 Rxe1 12. a6 Rxe3 13. a4 Re6 14. Kxb3 Rxa6 {und Schwarz muss noch sehr viel arbeiten.}) 5. Qe7 Rd7 6. Qe5 h3) 3... h3 4. c6 Qxc6 5. f5 c3+ (5... Kh7 $2 6. a6 Qxa6 7. Ka2 Qb7 (7... Qa4 8. fxg6+) 8. Qg3 Qe4 9. fxg6+ Qxg6 10. Qxh3+ Kg7 11. Bc3+ f6 12. Qg2) 6. Bxc3 Qb7+ 7. Bb4 Rxe1 8. Qe8+ Kh7 9. fxg6+ fxg6 10. a6 Rb1+ 11. Ka2 Rxb4 12. axb7 Rxb7 13. Qc8 e1=Q 14. Qxb7+ Kh6) 2. Qb7 $11 { Die Stellung soll laut Engine "ausgeglichen" sein. Dies Urteil mag objektiv vielleicht stimmen, aber in einer praktischen Partie kann ein schlechter Zug hier alles wieder ändern. So auch in dieser Partie...} Qf5+ 3. Kb2 Qf6+ 4. Bc3 $4 {Da haben wir den gravierenden Fehler! Notwendig war} (4. Kc2 $11 Qd8 5. Kc3 $1 {Unerschrockener, aber auch einziger Zug! Und hier geht es tatsächlich nicht mehr weiter mit dem schwarzen Angriff, z.B.} (5. Kb2 $4 Rb8 {und aus, denn das Schach auf d2 (nach Damenwegzug von der b-Linie ist tödlich).}) 5... Rb8 6. Qh1 Qd1 7. Kxc4 h3 8. a6 (8. Qxh3 $4 Rxb4+ $1 9. axb4 Qxe1 $19) 8... Qc1+ 9. Kd3 Qd1+ (9... Rd8+ $4 10. Kxe2 $18) 10. Kc4 {und Schwarz hat wohl nichts besseres als Dauerschach} (10. Ke4 $4 Re8+)) 4... Qd8 $19 5. Bb4 Rb8 6. Qh1 (6. a6 {auch dieser romantische Zug hilft nicht, da die beiden Freibauern auf e2 und h4 in Kombination mit der schwarzen Dame dem Weißen keine Chance lassen.} Rxb7 7. axb7 h3 8. Nf3 Qc7 9. c6 Qb6 $1 {und die schwarzen Drohungen nehmen überhand, während die weißen Bauern c6/b7 keine ausreichende Kompensation sind, z.B.} 10. Kc2 c3 $1 11. Bxc3 e1=N+ (11... e1=Q {geht natürlich auch!}) 12. Bxe1 Qxc6+ 13. Kd2 Qxb7 {usw.}) 6... Qd1 ({Oder} 6... Qd2+ 7. Nc2 Qd3 {ist ebenfalls klar gewonnen.}) 7. Qxh4 ({Oder} 7. Kc3 Qb3+ 8. Kd4 Rd8+ 9. Ke4 Re8+ 10. Kd5 c3+ 11. Kc6 c2 {usw.}) 7... Qb3+ {Eine tolle Partie von Derek, der immer wieder mit kreativen Ideen seinen starken Gegner vor schwer zu bewältigende Probleme stellte und dafür auch verdient den einzigen HSK-Sieg nach Hause fuhr.} 0-1

Weiter geht es im Januar, wenn wir zuhause gegen den Wiederaufsteiger Eppendorf antreten. Ich werde weiter berichten.

HSK III Doppelspieltag
Foto: Norbert Schumacher
HSK III
Foto: Norbert Schumacher

Neueste Beiträge