Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Aufgrund der Verordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus in Hamburg müssen leider sämtliche Veranstaltungen im HSK Schachzentrum entfallen. Der Klub ist geschlossen.
In Kürze geben wir bekannt, in welchem Rahmen und unter welchen Bedingungen unser Klubheim wieder besucht werden darf. Bitte informiert Euch unter “Onlineaktivitäten” über unsere Online-Angebote!

Bleibt gesund!

DSOL mit großer Resonanz: 246 Teams!

Das Konzept der Deutschen Schach Online-Liga auf Playchess, das der DSB in der Kooperation mit ChessBase entwickelt hat, ist zunächst mit Skepsis betrachtet worden. Aber das sensationelle Meldeergebnis von 246 Teams übertrifft alle Erwartungen. Ich empfehle ein Interview von André Schulz mit dem Bundesdirektor Gregor Johann, der die DSOL mit einem hochkarätigen Team leiten wird.  Zum Zeitpunkt des Interviews waren erst 130 Teams gemeldet, aber in den letzten beiden Tagen verdoppelte sich die Zahl fast:  Das bestätigt auf eindrucksvolle Weise die Idee, den Vereinen mit einem Mannschaftsturnier ein Angebot zu machen, das mit einer längeren Bedenkzeit (45 Minuten + 15 Sekunden pro Zug) als sonst im Netz, meist in Blitzturnieren für Einzelspieler üblich, neue Möglichkeiten bietet, solange die Corona-Pandemie die persönliche Begegnung besonders in Mannschaftskämpfen verhindert.

Jedes Team erhält auf Playchess einen eigenen Raum, in dem es seine „Heimspiele“ austragen und nach dem Match auch mit den Spielern des eigenen Kaders, die nicht zum Einsatz kamen, die Partien analysieren kann. Jedes Team sollte auch einen non-playing captain oder stellvertretenden Mannschaftsführer haben, der den vielleicht selbst spielenden Kapitän unterstützt und Augen für alle Bretter hat. Das eröffnet ganz neue Möglichkeiten für die Berichterstattung und das Training!

Ø 2240: Hamburger SK von 1830 eV                6          Freitag             Robert Engel

Ø 2212: Hamburger SK von 1830 eV II            9          Freitag             Frank Palm

Ø 1967: Hamburger SK von 1830 eV III         70        Dienstag          Johann Sander

Ø 1862: Hamburger SK von 1830 eV IV         107      Dienstag          Eva Maria Zickelbein

Ø 1711: Hamburger SK von 1830 eV V             163      Donnerstag     Sebastian Kurch

Ø 1680: Hamburger SK von 1830 eV VI          170      Freitag             Nico Müller

Ø 1629: Hamburger SK von 1830 eV VII       186      Freitag             Daniel Craveiro

Ø 1548: Hamburger SK von 1830 eV VIII      210      Freitag             Michael Schenk

Ø 1541: Hamburger SK von 1830 eV IX        203      Dienstag          Gerald Deckers

Ø 1530: Hamburger SK von 1830 eV X          206      Freitag             Afonso Rodrigues

Ich danke allen unseren 87 Spielern und besonders den 10 Mannschaftsführern, die in der Woche ab 22. Juni den Wettbewerb aufnehmen. Einige Nachmeldungen einzelner Spieler wären noch möglich. Außer dem HSK sind noch 8 Hamburger Vereine mit 9 Teams dabei: der SKJE I und II (19 und 46), der SC Diogenes (31), die Schachfreunde Hamburg (32), der Barmbeker SK (49), der SV Großhansdorf (57), die SVg Blankenese (86), der SV Lurup (144), der SK Wilhelmsburg (177).

Inzwischen steht die Einteilung der acht Ligen mit je vier Gruppen mit acht oder sieben Teams. Auch der Zeitplan für unsere Teams fest, und die Mannschaftsführer können abfragen, wer wann spielen kann und wer als Kiebitz an den Wettkämpfen teilnehmen kann. Ich bin gern bereit, allen Teams bei auftretenden Problemen zu helfen, und freue mich auf die DOSL!

Neueste Beiträge