Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Im HSK-Schachzentrum wird wieder Schach gespielt.

Unsere geschlossenen Trainingsgruppen treffen sich zu den vereinbarten Zeiten. Anfragen bitte über schachklub@hsk1830.de.

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Teilnahme nach dem 3 G Modell (genesen, geimpft, getestet). Anfragen über schachklub@hsk1830.de.

Einen Spielbetrieb nach dem 2 G Modell (Zutritt im ganzen Haus nur, wenn genesen oder geimpft) gibt es jeden Montag, ab dem 20.9.2021. Unsere Senioren beginnen am 18. Oktober wieder mit den regelmäßigen Treffen. 

Unsere Online Aktivitäten laufen weiter.

Erfolgreiche HSK-Girls: Silber in der U12w und Bronze in der U16w bei den Norddeutschen Vereinsmeisterschaften 2021 in Berlin

Von Freitag 10.09. – Montag 13.09.2021 fanden in der Jugendherberge in der City von Berlin die Norddeutschen Vereinsmeisterschaften U12w und U16w statt. In angenehmer Atmosphäre mit ausreichend Abstand wurden in beiden Altersklassen 5 Runden an je 4 Brettern gespielt. Wir danken hierfür herzlich dem Ausrichter Olaf Sill und seinem Team!

Blick in den Spielsaal | Foto: Bessie Abram

Die HSK-U12w-Mannschaft mit Milana Krasikova (4/5), Kristina-Maria Abram (3,5/5), Jenny Yan (1/3), Antonia Blome (2/3) und Lina Einacker (3/4) konnte sich den 2. Platz erspielen und hat sich so direkt für die Deutschen Vereinsmeisterschaften 2021, die im Dezember in Neumünster stattfinden werden, qualifiziert.

Unser Team in der U12w | Foto: Bessie Abram

Das HSK-U16w-Team erreichte mit der Gastspielerin des SC Sternschanze und Deutschen Meisterin 2021 U14w Charlotte Hubert am ersten Brett, die in Topform einen Durchmarsch machte, Yvonne Yihan Wu und Nikhilramutha Modali (beide 2,5/5) sowie Anika Einacker (3/5) den 3. Platz und sind somit ebenfalls für die zwischen den Jahren auszutragende DVM 2021 in Berlin direkt qualifiziert.

Unser Team in der U16w | Foto: Bessie Abram

Im begleitenden Ersatzspielerinnen-Turnier konnte der Hamburger SK ebenfalls das Silbertreppchen erreichen. Den Preis hierfür, eine große Tafel Schokolade, teilten sich die drei Spielerinnen Antonia, Lina und Jenny redlich.

Herzlichen Glückwunsch an die neun Mädchen, die von drei Trainer:innen begleitet wurden: Bessie Abram, Christopher Kyeck und Tom Wolfram sorgten für die schachliche Betreuung und bildeten einen sehr guten Teamspirit, auch durch einen kleinen Ausflug mit den Girls zum Brandenburger Tor und zum Bundestag, etlichen Tischtennis-Basketball-Runden und fröhlichen Analysen an frischer Luft. Vielen Dank!

Alle ausführlichen Tabellen zum Turnier finden sich hier. 

Neueste Beiträge