Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Im HSK-Schachzentrum wird wieder Schach gespielt.

Es gelten die Bedingungen der Hamburger Corona-Verordnungen.

Der gesamte Spiel- und Trainingsbetrieb findet nach dem 2 G+ Modell (Zutritt im ganzen Haus nur, wenn genesen oder geimpft jeweils mit zusätzlichem Test oder wenn dreimal geimpft, außerdem gibt es eine Maskenpflicht) statt. Das gilt auch für alle Mannschaftskämpfe. Jugendliche bis einschl. 15 gelten als geimpft und benötigen auch keinen Test.

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Teilnahme ebenfalls nur nach dem 2 G+ Modell (Teilnahme nur , wenn genesen oder geimpft jeweils mit zusätzlichem Test oder wenn dreimal geimpft, außerdem gibt es eine Maskenpflicht). Anfragen über schachklub@hsk1830.de.

Gymnasium Buckhorn gewinnt überlegen!

Hintere Reihe: Bahne Fuhrmann, Bjarne Kelling, Paul Jeken, Samuel Reine, Linus Müller, in der Mitte: Alissa Wartenberg und Jakob Weihrauch, liegend: Marvin Müller.

Foto: Alla Wartenberg
Hintere Reihe: Bahne Fuhrmann, Bjarne Kelling, Paul Jeken, Samuel Reine, Linus Müller, in der Mitte: Alissa Wartenberg und Jakob Weihrauch, liegend: Marvin Müller. Foto: Alla Wartenberg

Das Gymnasium Buckhorn wurde Mannschaftsmeister der Hamburger Schulen vor dem Christianeum und 15 anderen Schulen (ohne das MCG und das Brecht-Gymnasium). Das Team setzte sich überlegen mit 14:0 Punkten durch. 49,5 Brettpunkte (von 56) und vier Spieler mit einem perfekten Score von 7 aus 7 (Jakob Weihrauch, Marvin Müller, Paul Jeken und Alissa Wartenberg). Betreut wurde das Team von Ole Poeck, herzlichen Glückwunsch!

Neueste Beiträge