Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Die Corona Einschränkungen im Sport sind beendet!
Für Spieler, Gäste und Zuschauer gibt es keine Auflagen mehr!

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Wir freuen uns über alle Interessierten , die uns kennenlernen möchten. Wir bitten um Anmeldung über schachklub@hsk1830.de.

Unser Großmeisterturnier beginnt am 20. Mai um 16.00 im HSK-Schachzentrum. Zuschauer sind willkommen!

HSK 11: Der Kapitän geht von Bord

Im Mai 2020 wird Kurt Kahrsch nach über vierzig Jahren Mitgliedschaft aus dem Hamburger Schachklub austreten und damit auch seine jahrzehntelange Tätigkeit als Mannschaftsführer der legendären Elften (HSK 11) beenden. Kurt zieht nach Süddeutschland, um dort im Kreise seiner Familie seinen Ruhestand zu verbringen.

Kurt Kahrsch, der langjährige Mannschaftsführer der legendären Elften HSK 11
Foto: Leon Tscherepanov

 
HSK 11 ist ein Traditionsteam, das im Kern seit 1986 zusammen spielt. Gegründet wurde die Mannschaft 1983 von Rudolf Fritsch. Spieler der ersten Stunde waren Kurt Kahrsch und die beiden unvergessenen Mannschaftskameraden Reiner Basteck (1951 – 2016) und Udo Figger (1965 – 2017). Ab 1986 waren dann die heutigen Stammspieler Tofik Badolov, Christoph Bohn, Oliver Leube, Hanns Schulz-Mirbach, Leon Tscherepanov dabei. Eine ebenfalls langjährige Mannschaftszugehörigkeit haben Helge Hedden und Johannes Petersen. Diese jahrzehntelange ungebrochene Tradition ist der Grund für den Beinamen von HSK 11: die legendäre Elfte. Kurt war über 30 Jahre der Kapitän der Elften. Es ist sein großes Verdienst, dass die Mannschaft sich so positiv entwickelt hat. Nun geht der Kapitän von Bord und für die Elfte endet damit eine Ära.

Die legendäre Elfte HSK 11 (Aufnahme aus dem Jahr 2011): Hanns Schulz-Mirbach, Oliver Leube, Udo Figger, Kurt Kahrsch, Leon Tscherepanov, Christoph Bohn, Reiner Basteck, Rolf Puster (v.l.n.r.), Vorne: Helge Hedden | Foto: Leon Tscherepanov

 
Wir bedanken uns bei Kurt für das, was er für die Elfte geleistet hat und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft.

Neueste Beiträge