Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Das Vereinsleben läuft langsam wieder an. In unserem HSK-Schachzentrum bieten wir an: Montag (ab 5.10.) 19.00 – 21.00 freie Partien und Training für Senioren, Mittwoch 10.00 – 12.00 freie Partien und Training für Senioren, Donnerstag 19.00 – 21.00 Training für Erwachsene und ältere Jugendliche, Freitag 18.00 – 22.00 freie Partien. Für Jugendliche diverse Trainingsgruppen an verschiedenen Wochentagen. Weitere Informationen unter den Reitern Aktuelles, Training und Termine. Nachfragen unter schachklub@hsk1830.de erforderlich. Genaue Bedingungen hier.

HSK VI in der DSOL im Viertelfinale

Nun ist es schon 6 Monate her, dass wir im Klub an richtigen Brettern unsere Partien gespielt haben. In dieser Zeit sind die Möglichkeiten, im Internet Online-Partien zu spielen, rasant gestiegen. So haben auch wir am Anfang auf Lichess unsere Dreamteam Turniere gespielt. Doch die meisten Spiele waren eher Blitzbegegnungen, die für mich meistens mit einem Verlust auf Zeit endeten.

Daher ist die DSOL eine tolle Ergänzung und machte von Runde zu Runde mehr Spaß!
Bei 45 Minuten plus 15 Sekunden Inkrement pro Spieler hat man doch schon deutlich mehr Zeit über seine Züge nachzudenken. Es entsteht ein gewisses Wettkampfgefühl wie in der HMM und alle fokussieren sich nur auf ein Spiel. Natürlich ersetzt dieser Modus kein Präsenzturnier und es gibt schon Nachteile, wie die Gefahr, dass ein Spiel mit Computerhilfe verbessert wird.
Solches Betrügen würde dem Sieger denke ich kein Glücksgefühl hinterlassen…

In unserer Spielstärke habe ich auch das Gefühl, dass alle Spaß am ehrlichen Spielen haben und sich auf die eigene Stärke verlassen. So gab es in den 7 Runden der DSOL Liga 6D spannende Kämpfe bis zum Schluss.

Unsere beiden Bergstedter Dreamteams aus der Hamburger Bezirksliga haben sich zu 9 Mitgliedern des HSK VI in der DSOL zusammengefunden. Derzeit nur mit 2 Jugendlichen besetzt besteht der Rest der Mannschaft meistens aus Vätern von jugendlichen Spielern. Wir haben versucht, dass möglichst alle Spieler gleichmäßig am Turnier teilnehmen können.
Damit es auch ein echter Mannschaftskampf ist, haben wir hier eine echte Besonderheit.
Alle Teilnehmer und Zuschauer versammeln sich spätestens um 19:15 Uhr im Sprachchat Discord. Hier konnten wir uns anfänglich über die Technik austauschen und ein bisschen fachsimpeln.
Sobald die Spiele begannen verließen die Spieler natürlich diesen Chat, was ich jedes Spiel auch kontrolliert habe. Die Zuschauer hatten dann das Vergnügen mit unserem ehemaligen Trainer Jürgen Bildat (Billy) eine Livekommentierung der Bretter zu erhalten. Hier waren wir 3-7 Teilnehmern, die interessante Stellungen analysierten und uns über gute und schlechte Züge austauschten.
Nach Abschluss der Spiele konnten dann die Spieler in den Discord zurückkehren und noch eine Analyse von Billy erhalten. So gingen einige Runden noch bis spät in den Abend hinein.

Die Runden verliefen insgesamt schon sehr erfolgreich für uns. Und das als geplagte Bezirksliga-Mannschaft, die zuletzt auf einem Abstiegsplatz lag. Runde 1 und 3 gewannen wir, wenn teilweise auch etwas glücklich. In der Runde 4 holten wir grade noch ein Unentschieden.
Wir lagen aber schon da auf Platz 1 und träumten vom Viertelfinale. Auch die Runde 5 ging mit 3:1 deutlich an uns. Doch die 6. Runde brachte uns wieder auf den Boden der Tatsachen. Mit nur einem halben Punkt verloren wir gegen die SF Windach und fanden uns auf dem 3. Tabellenplatz wieder.
Auch in der 7. Runde kamen wir nicht über ein 2:2 hinaus.
Wir wussten, dass wir in der Nachholpartie aus der zweiten Runde, die für alle verschoben wurde, ein Sieg erringen müssen, um noch Zweiter zu werden. Gegen den bis dato Tabellenzweiten SK Abensberg gelang uns dann ein toller Sieg, sodass wir sogar noch den ersten Platz zurückeroberten.
Der Barnimer SF verlor überraschend gegen den SC Kreuzberg II.

Somit befinden wir uns nun im Viertelfinale am kommenden Freitag gegen den SV Oberursel II und schauen mal, was geht.

Insgesamt ist die DSOL, finde ich, trotz technischen Anlaufschwierigkeiten eine schöne Turnierform!
Dank an die ganzen Organisatoren, die jeden Spieltag mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Neueste Beiträge