Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Die Corona Einschränkungen im Sport sind beendet!
Für Spieler, Gäste und Zuschauer gibt es keine Auflagen mehr!

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Wir freuen uns über alle Interessierten , die uns kennenlernen möchten. Wir bitten um Anmeldung über schachklub@hsk1830.de.

Merijn van Delft und Nico Zwirs feiern Niederländische Meisterschaft!

Unsere Spieler aus HSK 2, IM Merijn van Delft und IM Nico Zwirs, feierten gestern zum ersten Mal in der Geschichte des Apeldoorner Clubs Schaakstad Apeldoorn den Titelgewinn in der Meesterklasse, der höchsten Spielklasse im niederländischen Schach.

In der letzten Runde (die eigentlich die 5. Runde war, die aber wegen Corona an das Ende der Saison geschoben wurde) zeigten die Apeldoorner, die bis dahin lediglich ein Unentschieden abgegeben haben, plötzlich Nerven und verloren 4,5:5,5 in Sas van Gent, ein Match, in dem sie klarer Favorit waren. Doch zum Glück patzte auch die Konkurrenz und so siegt AMEVO Apeldoorn 1 mit 15 Punkten vor LSG IntelliMagic 1, En Passant 1 und Carlois Europoort 1, alle 14 Punkte.

Endstand und Rundenresultate beim KNSB.

Dieser Titelgewinn krönt die erfolgreiche Jugendarbeit, die Karel van Delft vor 30 Jahren in Apeldoorn begann! Noch heute ist Karel aus dem Apeldoorner Schach nicht wegzudenken, ganz besonders auch mit seiner Tätigkeit in diversen Schulschachgruppen und seinem wöchentlichen Newsletter. Zu den Leistungsträgern im Team gehören auch dank dieses konstanten Engagements außergewöhnlich viele Spieler, die in Apeldoorn geboren und aufgewachsen sind und noch heute als Trainer und Spieler dem Klub verbunden sind: Neben Merijn und Nico sind dies IM Thomas Beerdsen, IM Stefan Kuipers, Tim Lammens, IM Arthur van de Oudeweetering, GM Roeland Pruijssers und Sjef Rijnaarts. Und ebenfalls außergewöhnlich ist das Engagement der beiden GMs Erwin l’Ami und Max Warmerdam: Erwin ist bei der Vorbereitung der Spieler eine unglaubliche Hilfe und außerdem eine Motivationsmaschine, nicht aus dem Team wegzudenken! Und Max Warmerdam, der bereits seit sieben Jahren für Apeldoorn spielt, ist als Mannschaftsführer die treibende Kraft des Team! Der Niederländische Meister 2021 hatte vor der Schlussrunde sensationelle 8 aus 8 gesammelt und verlor dann leider. Umso glücklicher wird er gewesen sein, wie sich dann alles doch noch zum Meistertitel fügte!

Nach dem Auswärtswettkampf in Sas van Gent feierte das Team in Tilburg den Titelgewinn – den Champagnerkühler griffen sich die Jungs kurzerhand als Pokalersatz – diesen schickte der Schachbund nämlich vorher schon per Post nach Apeldoorn! Er wird am heutigen Sonntag bei der traditionellen Nachbesprechung im Café De Flierefluiter überreicht: Nach jeder Runde gibt es dort ein Jungendtraining mit einem der Spieler aus der 1. Mannschaft, eine öffentliche Partiebesprechung und ein Blitzturnier in gemütlicher Atmosphäre! Ein Beispiel für uns, die früher sehr beliebte Bundesliga-Analyse ein bisschen zu entstauben und wieder aufleben zu lassen?!

Vielleicht warten die Apeldoorner mit der Pokalübergabe aber auch bis zum 26. Mai, denn an Himmelfahrt findet in Apeldoorn das große Pokalfinale in einem Viererturnier mit Apeldoorn, Paul Keres, LSG Leiden und den Stukkenjagers statt. So könnte Apeldoorn vielleicht sogar das Double gelingen – wir HSK’ler drücken die Daumen!!

Von links: Roeland Pruissers, Sjef Rijnaarts, Erwin l’Ami, Thomas Beerdsen, Stefan Kuipers, Merijn van Delft, Tim Lammens, Max Warmerdam und Nico Zwirs. Foto: Merijn van Delft

Neueste Beiträge