Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Im HSK-Schachzentrum wird wieder Schach gespielt.

Unsere geschlossenen Trainingsgruppen treffen sich zu den vereinbarten Zeiten. Anfragen bitte über schachklub@hsk1830.de.

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Teilnahme nach dem 3 G Modell (genesen, geimpft, getestet). Anfragen über schachklub@hsk1830.de.

Einen Spielbetrieb nach dem 2 G Modell (Zutritt im ganzen Haus nur, wenn genesen oder geimpft) gibt es jeden Montag, ab dem 20.9.2021. Unsere Senioren beginnen am 18. Oktober wieder mit den regelmäßigen Treffen. 

Unsere Online Aktivitäten laufen weiter.

Rasmus Svane qualifiziert für den World Cup!

 European Hybrid Qualification Tournament

Nur eine kurze Nachricht:  Rasmus Svane und Dmitrij Kollars haben mit zwei Remisen gegen Sergei Movsessian bzw. Sanan Sjigurov den Tiebreak um die Qualifikation für Sotschi erreicht. Gespielt werden zwei Blitzpartien (10+3) und ggf. eine Armageddon-Partie.

In der 3. und 4. Runde sind Eline Roebers und Frederik Svane mit fliegenden Fahnen nach mutigem Spiel gegen ihre starken Gegner ausgeschieden – wie auch sehr unglücklich Vincent Keymer gegen Victor Lacnicka.  In der 5. und 6. Runde verlor auch Alexander Donchenko mit ½:1½ gegen Alexandar Indijc, Matthias Blübaum sogar mit 0:2 gegen Ivan Ivanesivic. Nur Arik Braun qualifizierte sich direkt mit 1½:½ gegen Alexander Rakhmanov für den FIDE World Cup. Trotz seiner Niederlage ist auch Matthias Blübaum als Elobester deutscher Spieler aufgrund eines Freiplatzes in Sotschi spielberechtigt.  Nun heißt’s Damen drücken für Rasmus und Dmitrij! https://de.chessbase.com/post/european-hybrid-qualification-live

Nun geht’s um die Preise

Rasmus gewinnt seine Weißpartie; Dmitrij hält Remis. Während Dmitrij seine zweite Partie verlor und ausschied, qualifizierte sich Ramus mit einem Sieg auch in der Schwarzpartie gegen Sergei Movsessian nicht nur für den World Cup im Juni, sondern auch  – wie Arik Braun – für die „Tiebreaks for Prizes“, ein Schweizer System Turnier mit 36 Spielern, die neun Runden mit einer Bedenkzeit von 10 Minuten + 3 Sekunden pro Zug spielen werden, und zwar ab Sonntag, 30. Mai, ab 14 Uhr. Rasmus gewann zwei scharfe dramatische Partien. Drücken wir weiter die Daumen!

Neueste Beiträge