Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Unser HSK-Schachzentrum wird langsam wiederbelebt!

Am 25. Juni beginnen wir in kleinen Schritten und eröffnen den Spielbetrieb. Jeden Freitag ist dann von 18.00 – 22.00 geöffnet. Eine Anmeldung ist noch erforderlich.

Ab sofort dürfen geschlossene Trainingsgruppen wieder im Schachzentrum trainieren. Dazu müssen die Trainer die Bedingungen und Zeiten mit unserem Vorstand und Hygienebeauftragten Manfred Stejskal abklären.

Unsere Online Aktivitäten laufen weiter.

Silber in Kiel

Mit einem verdienten 2½:1½-Sieg gegen Lübecker SV (11:3 / 18½) sicherte sich die HSK U16 (11:3 / 17) als Zweiter die Qualifikation für die DVM U16 hinter dem Reideburger SV Halle (11: 3 / 18).

Der Lübecker SV fiel auf den 3. Platz zurück. Vierter wurde das Berliner Mannschaft Borussia Lichtenberg (9:5 / 16), die uns in der 1. Runde geschlagen hatte.
Unser Team, betreut von Malte Colpe und Bernhard Jürgens, überzeugte schließlich durch eine kämpferische Mannschaftsleistung. Die Einzelresultate Tom-Frederic Woelk (5½/7), Michael Kotyk (4/7), Lennart Grabbel (3½/6), Heiko Klaas (1/4) und lja Goltser (3/4) zeigen die hohe Bedeutung des ungeschlagenen Spitzenbretts, aber auch Heiko entschied mit seinem einzigen Sieg ein wichtiges Match. Und wie schrieb Oliver Frackowiak? Die Vorbereitung auf die DMV U16 beginnt morgen!
Auch die SVg Blankenese schlug sich als Hamburger Meister gut: Mit 8:6 / 13 belegte das junge Team den 8. Platz, der SK Weisse Dame (6:8 / 13½ mit einem kampflosen 4:0)) hatte mit Florian Popist (5/6) ein herausragendes Spitzenbrett.

Neueste Beiträge