Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Da müssen wir durch. Unser Klubheim bleibt weiterhin bis zum 18.04.2021 geschlossen. Es besteht ein absolutes Betretungsverbot. Ausnahmen, um z.B. wichtige Unterlagen aus dem Klub zu holen, müssen bei unserem Hygienebeauftragten Manfred Stejskal beantragt werden.

DSOL (Deutsche Schach-Online-Liga) 2021

Die Deutsche Schach-Online-Liga ist ein Online-Angebot des Deutschen Schachbundes in Kooperation mit Chessbase als Ersatz für die aufgrund der Coronapandemie unterbrochenen regulären Mannschaftskämpfe.

In der Saison 2021 messen sich in 13 Ligen mit im Allgemeinen 4 Parallel-Gruppen deutschlandweit 385 Mannschaften, davon 12 vom Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Die Mannschaftskämpfe werden online auf dem Server Playchess.com von Chessbase ausgetragen. Die Partien beginnen jeweils um 19:30 Uhr. Die Bedenkzeit beträgt 45 Minuten plus 15 Sekunden pro Zug.

Die Mannschaften des HSK

Die letzten Berichte

Drei Wettkämpfe in der 2. DSOL und Vorschau

2. DSOL, 3.1 In der 9. Liga, Gruppe D schlug Julian Kruegers HSK 9 (4:2 / 8) den SC Heuchelheim mit 2½:1½ und übernahm mindestens für einen Tag die Tabellenspitze. Elias Lu erzielte am 3. Brett dank eines marschierenden zentralen Freibauern das 1:0, Theodor Köhler musste am 4. Brett bei seinem ersten Einsatz den Ausgleich hinnehmen; er muss sich erst an das hier mögliche langsamere Tempo gewöhnen, mit dem u.U. auch ein Spielstärkeunterschied von über 200

Weiterlesen »

DSOL: HSK 3 gewinnt in der 2. Runde

Die Partien am 1. und 4. Brett waren  wegen eines technischen Fehlers am 1. Brett einvernehmlich neu angesetzt worden. Am Montag, 8. Februar, gewann Jamshid Atri souverän seine spanische Partie am 1. Brett „wie aus einem Guss“ (Ev), und am 4. Brett hatte Klaus Diekmann das Glück des Hasardeurs: In einer scharfen Variante gegen die Aljechin-Verteidigung war er in deutlichen Nachteil geraten, versuchte aber alles und gewann nach einer Mattdrohung die Dame und die Partie.

Weiterlesen »

2.DSOL, Abschluss der 2. Runde – 2.4

Der zweite Sieg Olaf Ahrens HSK 7 erspielte in der 8. Liga, Gruppe C gegen die SG Porz 5 mit 2½:1½ den zweiten Sieg. David Goldmann spielte am Spitzenbrett unentschieden; insbesondere im Endspiel war er wieder zu schnell unterwegs. Statt die Qualität zu gewinnen, tauschte er die Damen und geriet in ein etwas schlechteres Endspiel. Als sein Gegner ihm ohne Not einen Freibauern bescherte, opferte er ihn sofort wieder – nach 5 Sekunden „Bedenkzeit“ -,

Weiterlesen »

2. DSOL, 2. Runde – fünf Wettkämpfe

Update zu HSK 3 – SV Berolina Mitte 2:  Die Partien am 1. und 4. Brett sind wegen eines technischen Fehlers am 1. Brett einvernehmlich neu angesetzt worden und werden am Montag, 8. Februar, ausgetragen. Es geht also weiter beim Stand von 1:1. In der 1. Liga, Gruppe D verlor HSK 1 mit 1:3 gegen Kölner SK Dr. Lasker 1. Nur Luis Engel gewann; am 4. Brett stellte Michael Kotyk als Weißer im Damengambit früh

Weiterlesen »

2. DSOL, Laufende News 2.2

Klarer Sieg Johann Sanders HSK 4 ging in der 5. Liga, Gruppe C leicht favorisiert in das „Heimspiel“ gegen den fränkischen SC Heilsbronn und gewann sogar hoch mit 3½:½. Valentin Genov gelang am 4. Brett mit Schwarz ein Angriff mit Läufer- und Turmopfer zum entscheidenden Tempogewinn zum Matt. Auch Florian v. Krosigk gewann am 1. Brett mit Schwarz nach starker Verteidigung. Den dritten Sieg steuerte Roman Kurley bei, der mit allen Figuren dem schwarzen König

Weiterlesen »

2. DSOL, 2. Runde

Start mit einer Niederlage Die 2. Runde begann für uns mit einer klaren Niederlage von Nico Müllers HSK 6 in der 6. Liga, Gruppe C gegen den an ersten drei Brettern mit mehr als 200 DWZ-Punkten stärkeren SK München Südost mit ½:3½. Die Partien waren härter umkämpft, als das Ergebnis vermuten lässt. Bahne Fuhrmann hatte sich in einer schweren Schwarz-Partie von großem Druck befreit, nachdem sein Gegner eine Gewinnchance ausgelassen hatte, und erreichte ein Remisendspiel

Weiterlesen »

Schachfreundschaften durch die DSOL

Michael Schenk, Teamchef von HSK 8 & 12, schreibt: Pause in Winterrunde der DSOL. – Stattdessen konnten wir mit den Mannschaften HSK 8 & 12 an einer kleinen, aber feinen Team-Battle organisiert durch den SC Königsspringer Alzenau (https://schachclub-alzenau.de/ bzw. https://lichess.org/team/alzenau-2020) teilnehmen. Hierzu angesprochen wurde ich von Siegfried Hüttinger, den Julian Wartenberg und ich von einem Mannschaftskampf der damaligen HSK 8 gegen SC Alzenau II aus der ersten Ausgabe der DSOL „kennen“. Damals mussten wir zwei Partien, die am eigentlichen Spieltag aufgrund technischer Probleme nicht ordnungsgemäß

Weiterlesen »

2. DSOL: Bilanz der 1. Runde

2.DSOL (1.6) Das Hamburger Derby in der 1. Liga, Gruppe D zwischen dem Lennart Meylings HSK 1 und dem SKJE 1 war verlegt worden. Unser Team musste sich mit einem 2:2 begnügen, wobei Luis Engel und Paul Doberitz die Schwarz-Partien an Brett 1 und 4 gewannen, während Henning Holinka und Jakob Weihrauch mit Weiß verloren. Die Bilanz der 1. Runde ist leicht positiv: +4 =2 -4; HSK 8 war spielfrei. Technische Probleme gab es, soweit

Weiterlesen »

2. DSOL: Vier weitere Wettkämpfe

HSK 5 Nico Müllers HSK 5 spielte in der 6. Liga, Gruppe C beim SV TuR Dresden unentschieden 2:2 . Die beiden Siege an Brett 1 und 4 von Åke Fuhrmann und Andreas Schild kamen allerdings in ihren Weiß-Partien durch Maus-Slips in noch offenen Stellungen zustande. Åke und Andreas hätten die Züge zurücknehmen lassen, aber die Gegner gaben sofort auf.  Alexander Hildebrandt stellte an Brett 2 leider in besserer Stellung einen Bauern im Zentrum ein,

Weiterlesen »

Unglückliche Niederlage für HSK 4

Wir sind gut organisiert in die 1. Runde gegen die vermeintlich schwächeren Berliner Schachfreunde 3 gegangen: Alle waren, wie vereinbart, 19:10 im Turniersaal. Begrüßt wurden alle, insbesondere auch die Gäste aus Berlin. Die dagegen schlichen wortlos und einzeln rein, nahmen 3 Punkte mit und schlichen ebenfalls wortlos wieder raus. Das war ein Lehrstück in Effizienz, vielleicht weniger in Stil. Oder sie hatten ihren Mannschaftsführer nicht dabei. Ich hoffe auf Letzteres. Ich gehe davon aus, dass

Weiterlesen »

Ansprechpartner

Christian Zickelbein

Tel: 0171 45 67 172
christian.zickelbein@hsk1830.de

Die nächsten Mannschaftskämpfe