Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Da müssen wir durch. Vom 2. bis zum 30. November schließen wir unser Klubheim wieder. Es besteht ein absolutes Betretungsverbot. Ausnahmen, um z.B. wichtige Unterlagen aus dem Klub zu holen, müssen bei unserem Hygienebeauftragten Manfred Stejskal beantragt werden.

DSOL (Deutsche Schach-Online-Liga)

Die Deutsche Schach-Online-Liga ist ein Online-Angebot des Deutschen Schachbundes in Kooperation mit Chessbase als Ersatz für die aufgrund der Coronapandemie unterbrochenen regulären Mannschaftskämpfe.

In 8 Ligen mit jeweils 4 Parallel-Gruppen messen sich deutschlandweit 246 Mannschaften, davon 10 vom Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Die Mannschaftskämpfe werden online auf dem Server Playchess.com von Chessbase ausgetragen. Die Partien beginnen jeweils um 19:30 Uhr. Die Bedenkzeit beträgt 45 Minuten plus 15 Sekunden pro Zug.

Die Mannschaften des HSK

Die letzten Berichte

DSOL: Endstation im Halbfinale für unsere Teams

Robert Engels HSK I unterlag im Halbfinale der 1. Liga  mit 1½:2½ gegen die SG Porz, die im Finale auf Werder Bremen I trifft. Elisabeth Pähtz kommentierte live und widmete sich besonders Luis‘ Weiß-Partie am Spitzenbrett gegen den starken IM Christian Braun. Sie sah Luis lange im Vorteil, aber Schwarz entwickelte in der hochinteressanten Partie ein  starkes Gegenspiel, und Luis musste das Dauerschach akzeptieren. Jakob Weihrauch gewann am 4. Brett unsere zweite Weiß-Partie überzeugend, aber leider

Weiterlesen »

DSOL : starker Endspurt bringt HSK 2 noch 3. Platz

Vier Spielberichte und ein DSOL-Fazit Im neuen Format Onlineliga mit Viererteams spielten für HSK 2 (nur die eingesetzten Spieler) 1. GM Thies Heinemann (2505), 2. Norbert Sehner (2228), 3. Stefan Schnock (2019), 4. Bettina Meyer (1878), 5. Simon Meyer (1735), 6. Helge Colpe (1995) (an letzter Stelle weil nachgemeldet). Die Wertungszahlen, auch im weiteren Text, sind sämtlich DWZ. Vorab möchte ich anregen, ein entspannteres Verhältnis zu Fehlern zu entwickeln. Dazu zwei von Dr. Savielly Tartakowers

Weiterlesen »

DSOL: Das dritte HSK Team im Halbfinale

Das Bergstedter Dreamteam jubelt „Jaa, wir haben es geschafft! Mit 3:1 ohne verlorenes Spiel haben wir HSK VI Oberursel II besiegt! Zuerst gewann Sebastian, mit Spiel auf ein Tor, den ersten Punkt. Mark nahm dann im ausgeglichenen Spiel das Remisangebot des Gegners an. Danach gewann Linus im guten Schlussspiel gegen seinen Gegner, und wir hatten das Ticket für das Halbfinale. Marvin konnte durch dreifache Stellungswiederholung den letzten halben Punkt holen. 3:1!! Das war ganz stark

Weiterlesen »

Mannschaftskämpfe – online und offline

DSOL –  Viertelfinale Nach HSK IV in der 4. Liga qualifizierte sich auch Robert Engels HSK I in der Liga für das Halbfinale – vielleicht nach einem 0:2-Rückstand etwas glücklich nach Berliner Wertung weil Luis Engel am Spitzenbrett ein feines Endspiel gewann und Henning Holinka trotz großer Zeitnot ein tödlicher Konter zum Ausgleich gelang. Der SK Rinteln, der die A-Gruppe vor Werder Bremen I gewonnen hatte, spielte ein starkes Match. Tura Haksheide II setzte sich

Weiterlesen »

DSOL:  HSK IV im Halbfinale!

Auch ohne die Teamchefin (im Urlaub in Frankreich) spielte HSK IV im Viertelfinale der 4. Liga beim Favoriten  SC Leinfeld, der seine Gruppe B mit 14:0 / 20 überlegen gewonnen hatte und als Nr. 1 für das Viertelfinale gesetzt war, ein sensationelles Match. Siyuan Lu gewann am 3. Brett überzeugend ein Turmendspiel mit einem Mehrbauern. Dann entschied Johannes Blome am Spitzenbrett eine fantastische Angriffspartie für sich, sodass das Match nach Berliner Wertung schon entschieden war.

Weiterlesen »

HSK VI in der DSOL im Viertelfinale

Nun ist es schon 6 Monate her, dass wir im Klub an richtigen Brettern unsere Partien gespielt haben. In dieser Zeit sind die Möglichkeiten, im Internet Online-Partien zu spielen, rasant gestiegen. So haben auch wir am Anfang auf Lichess unsere Dreamteam Turniere gespielt. Doch die meisten Spiele waren eher Blitzbegegnungen, die für mich meistens mit einem Verlust auf Zeit endeten. Daher ist die DSOL eine tolle Ergänzung und machte von Runde zu Runde mehr Spaß!

Weiterlesen »

DSOL: 7. Spieltag – eine schwierige Schlussrunde

Drei unserer zehn Teams waren spielfrei und mussten zusehen. Robert Engels HSK I (8:4 / 14) musste mitansehen, wie TuRa Harksheide 2 (8:4 / 15) mit einem starken 3½:½ beim schließlich Vierten SK Lauffen vorbeizog und den 1. Platz in der 1. Liga, Gruppe C eroberte. Uns war der 2. Platz für die Qualifikation schon sicher, insofern kommen unsere Glückwünsche an TuRa und besonders Alexander Bodnar, mit 5½ aus 6, der Top-Scorer, von Herzen. –

Weiterlesen »

Update: Ausblick auf eine nächste Spielzeit der DSOL und Alternativen

Ich rechne fest mit einer zweiten Spielzeit der DSOL, die nach den Finalkämpfen der ersten Spielzeit (24.8.-28.8. – 4.9. – 11.9) Mitte September beginnen könnten.  Ein Ausschreibung gibt es noch nicht. Wahrscheinlich wird es zumindest eine Änderung geben: Die Mannschaften sollten spätestens bis 19:15 in ihrem Raum angekommen sein (auch bei den HMM müssen sie eine Viertelstunde vorher gemeldet sein), damit die Turnierleiter mehr Möglichkeiten haben, wenn es Probleme geben sollte, beim Start von Wettkämpfen

Weiterlesen »

DSOL: 6. Spieltag, noch eine Runde vor den Finalkämpfen

In der vorletzten Runde waren neun unserer zehn Teams im Einsatz. Unsere Gesamtbilanz ist +3 =3 -3.  Drei Teams haben ihr letztes Spiel bestritten, auf ihre Resultate gehe ich zunächst ein. Robert Engels HSK I (8:4 / 14) verteidigte mit einem 2:2 beim Dritten SK Lauffen den 1. Platz in der 1. Liga, Gruppe C und sicherte sich damit bereits mindestens den 2. Platz für die Qualifikation. In der letzten Runde schaut unser Team zu,

Weiterlesen »

DSOL : Lokalderby gegen Diogenes bringt HSK 2 ersten Sieg

In der 4. Runde trafen in der B-Gruppe der 1. Liga die beiden Hamburger Vertreter aufeinander: wir spielten gegen Diogenes. Wir konnten diesmal unsere Bestbesetzung aufbieten: mit GM Thies Heinemann (2505), Norbert Sehner (2228), Stefan Schnock (2019) und Helge Colpe (1995) brachten wir einen DWZ-Schnitt von 2187 auf die Waage. Bei unserne Nachbarn aus dem Hammer Park fehlten dagegen die obersten Bretter: mit Michael Neumann (2089), Leon Apitzsch (1983), Christian Kalla (1951) und Robert Buchholz

Weiterlesen »

Ansprechpartner

Christian Zickelbein

Tel: 0171 45 67 172
christian.zickelbein@hsk1830.de

Die nächsten Mannschaftskämpfe