Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Die Corona Einschränkungen im Sport sind beendet!
Für Spieler, Gäste und Zuschauer gibt es keine Auflagen mehr!

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Wir freuen uns über alle Interessierten , die uns kennenlernen möchten. Wir bitten um Anmeldung über schachklub@hsk1830.de.

HSK 1. Mannschaft BL
v.l.n.r.: Gabor Papp, Sipke Ernst, Drian Rogozenco, Robert Kempinski, Luis Engel, Rasmus Svane, Frederik Svane, Thies Heinemann Foto: Reinhard Ahrens

HSK 1 (Bundesliga)

Blicke ich nun zurück auf die Anfänge unseres Teams, stelle ich doch ein wenig überrascht fest, dass keiner der aktuellen Spieler unsere einzigen materiell sorglosen Anfangsjahre noch als „HSK von 1830 im HSV“ miterlebt hat; sie gingen mit dem Pokalsieg zum 100-jährigen HSV-Jubiläum zu Ende. Damals war unser jetziger 1. Vorsitzender Thomas Woisin (honorierter) Manager des gesamtem Leistungsbereiche und hatte mit zunächst Gisbert Jacoby als Trainer (drei Jahre lang) und dann mit Dr. Helmut Reefschläger als Mannschaftsführer (ab 1982/83) gute Unterstützer sowie mit Murray Chandler und John Nunn zwei Weltklassespieler, um die herum er eine junge Mannschaft aufbaute, die Helmut Pfleger als „Alsterspatzen“ und jüngstes Team der Liga feierte.

Nach der Trennung vom HSV begannen 1987/88 die im Grunde heute noch andauernden schwierigen Jahre, von denen an anderer Stelle erzählt werden muss.

Aus dem frühen Kader ist nur GM Matthias Wahls (1985 bis 2006) wieder zurück in Hamburg und als Trainer und Leiter von hochkarätigen Seminaren auch in Zusammenarbeit mit unserer Schachschule Hamburg aktiv. Ob er noch einmal ins Team zurückkehrt?

GM Dr. Karsten Müller kam wie Thies Heinemann 1988/89, musste aber leider nach immer selteneren Einsätzen aus gesundheitlichen Gründen nach der Saison 2014/15 nach über 20 Jahren aufgeben und sich auf seine bedeutende Tätigkeit als Autor konzentrieren. Auch Karsten bleibt seiner alten Mannschaft verbunden, viele hat er in ihren jüngeren Jahren als Coach zu Deutschen Vereinsmeisterschaften U20 geführt, bis heute trainiert er Luis und kommentiert häufiger unsere Bundesliga-Heimspiele, am liebsten mit Matthias Bach.

Wie Karsten zähle ich auch Niclas Huschenbeth und Jan Gustafsson immer noch zum HSK Team. Gewiss spielen beide nicht mehr für uns. Aber: Niclas ist im HSK Großmeister geworden ist und hat seit 2006/07 acht Spielzeiten für uns gespielt; er wird in dieser Saison mit Luis trainieren und ein Seminar mit unserer Schachschule Hamburg geben. Und Jan, mit elf Jahren Mitglied geworden, hat nach einigen Deutschen Jugendmeisterschaften, in der Mannschaft gemeinsam mit Dirk Sebastian, 1996 mit 17 Jahren zum ersten Mal für den HSK in der Ersten gespielt hat und ist nach 14 Spielzeiten 2011 zur OSG Baden-Baden gewechselt, aber er ist noch immer in Hamburg zu Hause und hat Freunde im Klub, auch er hat mit Luis trainiert und wird es wieder tun.

(Christian Zickelbein)

Mannschaftsaufstellung

 SpielerNatEloTit
1Jan-Krzysztof DudaPOL2760GM
2Nils GrandeliusSWE2676GM
3Nihal SarinIND2662GM
4Rasmus SvaneGER2637GM
5Gabor PappHUN2579GM
6Luis EngelGER2564GM
7Kamil MitonPOL2573GM
8Robert KempinskiPOL2570GM
9Sune Berg HansenDEN2526GM
10Jonas LampertGER2542IM
11Sipke ErnstNED2532GM
12Federik SvaneGER2493IM
13Lubomir FtacnikSVK2508GM
14Thies HeinemannGER2495GM
15Dorian RogozencoROU2444GM
16Dirk SebastianGER2445IM
17Nico ZwirsNED2457IM
18Julian KramerGER2429IM
19Felix MeißnerGER2381FM
20Frank BrackerGER2371IM
21Tom-Frederic WoelkGER2310FM
22Jeremy HommerGER2220 

 

Berichte

GM Frederik Svane: 3. Platz bei der Julius Bär Challenge

Am Wochenende 3. und 4. September veranstaltete die Play Magnus Group online das erste Turnier der Julius Bär Challenge. Jeweils acht weibliche und männliche Nachwuchsspieler nahmen teil und spielten ein Rundenturnier um Schnellschachmodus (Gewinn drei Punkte, Remis ein Punkt). Frederik wurde in einem starken Feld Dritter. Bericht bei der Challengerschesstour

Weiterlesen »

Lesetipp: “Schach” 09-2022

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift “Schach” beantwortet GM Frederik Svane auf Seite 64ff die berühmten “Schach-Fragen” der Redaktion. Im Oktober wird Frederik Svane die U20-WM in Italien spielen und hofft eine Teilnahme der Blitz- und Schnellschachweltmeisterschaft Ende des Jahres. Im großen Olympia-Bericht über die 44. Schach-Olympiade in Chennai erhält

Weiterlesen »

Rückblick auf das Bundesliga-Finale in Bremen

Zum ersten Mal richtete der SV Werder Bremen vom 7. bis 10. Juli das zentrale Bundesliga-Finale als „Grenke Endrunde“ der Schachbundesliga in den VIP-Logen des Weser-Stadions aus – in einem exzellenten Rahmen und verbunden mit hochkarätigen Veranstaltungen. Die letzten fünf Runden waren äußerst spannend, lieferte doch der SC Viernheim (27:3

Weiterlesen »

1. Bundesliga in Bremen: Finale

Nach der 3:5-Niederlage in der 11. Runde gegen unseren Reisepartner Doppelbauer Turm Kiel (15:11 / 56½) spielt der HSK (12:14 / 52) nun in den letzten beiden Runden gegen seine Münchner Tabellennachbarn, heute um 17 Uhr gegen den FC Bayern München (13:13 / 53½), und am Sonntag um 10 Uhr

Weiterlesen »

Bundesligaendrunde 2021/22 im Weserstadion erfolgreich gestartet

Auch in dieser durch Corona verlängerten Saison gibt es vom 07.-10.07. wieder eine Endrunde, in der die stärkste Schachliga der Welt ihren Meister ausspielt. Dieses Jahr findet das sehr stark besetzte Event im VIP-Bereich des Weserstadions statt. Dadurch, dass die Spielansetzungen die Mannschaftsspielstärken berücksichtigen, sind die letzten Runden wahre Meisterrunden.

Weiterlesen »

Ansprechpartner

Reinhard Ahrens Schatzmeister und Mannschaftsführer HSK 1

Reinhard Ahrens

Tel: 0176 48 11 49 08
reinhard.ahrens@hsk1830.de

Termine