Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Im HSK-Schachzentrum wird wieder Schach gespielt.

Es gelten die Bedingungen der Hamburger Corona-Verordnungen.

Der gesamte Spiel- und Trainingsbetrieb findet nach dem 2 G Modell (Zutritt im ganzen Haus nur, wenn genesen oder geimpft) statt. Das gilt auch für alle Mannschaftskämpfe. Jugendliche bis einschl. 15 gelten als geimpft.

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Teilnahme ebenfalls nur nach dem 2 G Modell (Teilnahme nur wenn genesen oder geimpft). Anfragen über schachklub@hsk1830.de.

HSK 4 2021/22 (Landesliga Hamburg)

Das „Weiße Ballett“ – im Klub geliebt, von anderen Vereinen gefürchtet! Doch worum handelt es sich bei diesem sagenumwobenen Team, das sich auch gerne selbst als „Los Galacticos“ oder „Los Blancos“ bezeichnet?

Begonnen hat alles im Sommer 2011: Miltons HSK 12 war im Begriff sich aufzulösen, da es das halbe Team fürs Studium oder arbeitstechnisch von Hamburg fortzog. So saß der Kern des Teams bei einem Weizenbier im Schachcafé zusammen, um zu entscheiden, wie und ob es weitergehen sollte. Nach dem zweiten Getränk leicht angeheitert kam die Idee auf, alte Weggefährten wieder zu einem Team zu vereinen! Ziel war es für Jahre zusammenzubleiben und eine Ära sollte anbrechen. Das Team sollte natürlich auch einen Namen bekommen und zur Marke werden! Wir erinnerten uns da an unseren HSK-Slogan: „Königlich in Fantasie und Logik!“. Ja, das passte zu uns wie die Faust aufs Auge! Wir wollten „die Königlichen“ werden! Oder in Anlehnung an Real Madrid: das „Weiße Ballett“! Das alles bedurfte einer einjährigen Planung, so dass wir nunmehr seit der Saison 2013 in weißen Trikots auflaufen. Nach 4 Jahren in der Stadtliga, gelang uns dann auch der langersehnte Aufstieg in die Landesliga Hamburg. Und ein Ende der Erfolgsgeschichte ist nicht abzusehen. Denn wer das “Weiße Ballett“ kennt, weiß, dass nur Siege fürs Team zählen, vor allem in ihrer Heimat, der „HSK-Hölle“!

Mannschaftsaufstellung

Nr. Spieler Elo Tit DWZ
1 Jakob Weihrauch 2073 2099
2 Oliver Frackowiak 2170 2130
3 Daniel Grötzbach 2098 2078
4 David Geffrey Meier 2100 CM 2075
5 Alexander Baberz 1986 1927
6 Thore Posske 2022 2046
7 Sergius Kirsch 2015 2041
8 Joshua Luedke 2055 1986
9 Bernhard Juergens 2147 2120
10 Jamshid Atri 1958 1994
11 Stefan Schnock 2108 2019
12 Helge Colpe 2040 1995
13 Kevin Weidmann 1947 1969
14 Vadim Salenko 1978 1904
15 Eva Maria Zickelbein 1951 WFM 1954
16 David Chyzynski 1749 1797
17 Leif Dietrich 1784
18 Andrés Mauricio Reyes-Mantilla 1579 1616
v. l. n. r. oben: Stefan Schnock, Helge Colpe, Christian Zickelbein, David Meier, Daniel Grötzbach und Bernhard Jürgens
unten: Oliver Frackowiak, Sergius Kirsch, Eva Maria Zickelbein, Kevin Weidmann, Alice Meier und Thore Posske

Berichte

Der Liga-Sonntag: Sieg und Niederlagen

HSK II ist die erste HSK Mannschaft, die unsere neue Homepage mit einem Sieg schmückt. Paul Doberitz‘ Team gewann das Derby in der 2. Bundesliga beim Reisepartner FC St. Pauli mit 4½:3½. Beim Stand von 4:3 nach Siegen von Roland Voigt, Julian Kramer und Merjn van Delft entschied Felix Meissner

Weiterlesen »

Landesliga Hamburg 1. Runde – Fehlstart vom Weißen Ballett

Die Ende September gestartete Landesligasaison wird man nicht mit der des Vorjahres vergleichen können, das war uns schon im Vorfeld klar. Die starken Oberliga-Absteiger St. Pauli II und SKJE II machen die Liga weitaus stärker, hinzu kommt noch der dritte Oberliga-Absteiger, der SK Marmstorf. Deshalb wird es für die Galacticos

Weiterlesen »

HSK IV vor einer schweren Saison

Die 3½:4½-Niederlage beim SK Weisse Dame bei nur einem Sieg von Helge Colpe am 6. Brett verdeutlicht dem Weißem Ballett, was Teamchef Oliver Frackowiak schon vor dem Match klar war: In der stärksten Landesliga seit vielen Jahren geht es zunächst nur um den Klassenerhalt.

Weiterlesen »

Ansprechpartner

CM David Geffrey Meyer

CM David Geffrey Meier

david.meier@hsk1830.de

Termine