Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Die Corona Einschränkungen im Sport sind beendet!
Für Spieler, Gäste und Zuschauer gibt es keine Auflagen mehr!

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Wir freuen uns über alle Interessierten , die uns kennenlernen möchten. Wir bitten um Anmeldung über schachklub@hsk1830.de.

Start in die Frauenligen am 1. Adventswochenende

Das erfolgreiche FBL Team in Norderstedt: Monika Socko, Alina Zahn, Lyubka Genova Zsoska Gaal, Judith Fuchs und Sarah Papp. Foto: Andi Albers
Das erfolgreiche FBL Team in Norderstedt: Monika Socko, Alina Zahn, Lyubka Genova Zsoska Gaal, Judith Fuchs und Sarah Papp. Foto: Andi Albers

HSK 1, Frauenbundesliga

In der 1. Frauen-Bundesliga war Andi Albers‘ HSK I bei unserem Reisepartner TuRa Harksheide und startete wie auch die Gastgeber mit zwei Siegen gegen den SK Hemer 1932 und den SK Lehrte in die Saison.

Top-Scorerin war Sarah Papp mit 2 aus 2. Außerdem freuten wir uns über das Debüt der jungen Ungarin Zsòska Gaàl, die am zweiten Brett hinter Monika Socko zum Einsatz kam.

Das erfolgreiche FBL Team in Norderstedt: Monika Socko, Alina Zahn, Lyubka Genova Zsoska Gaal, Judith Fuchs und Sarah Papp. Foto: Andi Albers

 

HSK 2, 2. Frauenbundesliga

Unser 2. Team trat zu Hause im HSK-Schachzentrum gegen den SK Doppelbauer Turm Kiel und den Lübecker SV an.

Teamchefin Kristina Reich berichtet:

Nach knapp 1,5 Jahren ohne Schachfiguren anzufassen und dem Aufstieg der Mehrheit des Kaders aus der Frauenregionalliga in die 2. Frauenbundesliga, spielte sich unsere Mannschaft mit einigen Erfolgen in die 2. Liga ein. Vor allem unsere jüngeren Spielerinnen hatten an den oberen Brettern hart zu kämpfen und schlugen sich mit positiven Überraschungen durch! Wir können von einem guten Start in die Saison sprechen und freuen uns auf die weiteren Herausforderungen!

Am Samstag gab es gegen die favorisierten Kielerinnen eine 1,5:4,5 Niederlage, Charlotte Hubert zeigte am 2. Brett mit einem Sieg gegen die 400 Punkte höher bewertete Elisa Silz, dass ihr Rating nichts mehr über ihre wirkliche Spielstärke aussagt!

Am Sonntag gelang den Mädels dann ein toller 4:2 Sieg gegen Lübeck! Alissa Wartenberg, Annica Garny, Diana Garbere und Kristina Reich gewannen ihre Partien.

Blick in den Spielsaal des HSK-Schachzentrums: Vom HSK-Team sind Ramona Neumann, Annica Garny, Diana Garbere und Kristina Reich gut zu erkennen (Foto: Kristina Reich).

HSK 3, Regionalliga West

Bessie Abram fuhr mit ihrem Team HSK 3 nach Rostock zum starken Team Think Rochade. Noch dazu musste Bessie viele Spielerinnen an HSK 2 abgeben, so dass sich unser junges Team vor eine sehr schwere Aufgabe gestellt sah. Gespielt wurde nach 2G+, so dass sich der Spielbeginn noch um eine halbe Stunde verzögerte. Am Ende gab es eine0:4 Niederlage, aber mit zum Teil lange ausgekämpften Partien bis ins Turmendspiel. Think Rochade hat das erklärte Ziel des Aufstiegs in die 2. Frauenbundesliga und für unsere Mädels werden sich noch genug Chancen über die Saison ergeben!

Neueste Beiträge