Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Offener Spielbetrieb, auch für Gäste: Wir bieten freitags von 18:30 – 22:00 Uhr einen offenen Spielabend an! Wir freuen uns über alle Interessierten, die uns kennenlernen möchten. Wir bitten um Anmeldung über schachklub@hsk1830.de.

Start in die HJET mit vielen Teilnehmern

Am Sonnabend, 14. Januar, beginnen in der Stadtteilschule Alter Teichweg 200 in Dulsberg die Hamburger Jugendeinzelturniere mit einer großen Steigerung: Die Zahl der Teilnehmer ist im Vergleich zum Vorjahr um das Anderthalbfache gestiegen: Statt 293 beweisen nun 456 Jungen (398) und Mädchen (58) den Aufschwung auch der Öffentlichkeitsarbeit des HSJB. Die Turniere dauern, je nach Altersklassen und Gruppen, vier oder fünf Sonnabende bis zum 4. bzw. 11. Februar und eröffnen Chancen, sich für die Hamburger Meisterschaften in den Frühjahrsferien zu qualifizieren. Genaueres findet sich hier: https://www.hsjb.de/hjet-2023/

Der HSK und seine Schulschachgruppen stellen ein knappes Viertel aller Teilnehmer (105). Dabei fällt auf, dass wir in den beiden Leistungsklassen besonders stark vertreten sind (L I – 15 von 18, L II 13 von 24), während wir in den jüngeren Altersklassen von der U12-2 bis in die U8 nicht mehr Spielerinnen und Spieler stellen als andere aktive Vereine und Schulen wie besonders der SKJE und seine Schulen, die SVgg Blankenese mit der Grundschule Windmühlenweg, der SK Weisse Dame, der SC Königsspringer, der SC Diogenes und der SK Wilhelmsburg (mit dem Helmut-Schmidt-Gymnasium). Während sich hier gesteigerte Aktivitäten der führenden Vereine im Hamburger Jugendschach positiv auswirken, waren wir in der Bewerbung der HJET in unseren Schulschachgruppen nicht überall nachhaltig genug. Umso wichtiger wird es sein, dass wir mit allen unseren Schulen an den wieder zunehmenden Schulturnieren teilnehmen.

Wir brauchen Helfer

Damit die HJET erfolgreich verlaufen und wir auch die Schulturniere beschicken können, brauchen wir die Hilfe von älteren Mitgliedern und auch von Eltern, die sich als Turnierleiter oder Betreuer für einige Termine zur Verfügung stellen – der Jugendvorstand schafft es zurzeit nicht allein, zumal einige unserer aktiven Jugendarbeiter im Abitursemester stehen und auch in der Schule hart gefordert sind. Wer helfen will, rufe mich gern an: 0171 4567 172.

Neueste Beiträge