Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Das Vereinsleben läuft langsam wieder an. In unserem HSK-Schachzentrum bieten wir an: Montag (ab 5.10.) 19.00 – 21.00 freie Partien und Training für Senioren, Mittwoch 10.00 – 12.00 freie Partien und Training für Senioren, Donnerstag 19.00 – 21.00 Training für Erwachsene und ältere Jugendliche, Freitag 18.00 – 22.00 freie Partien. Für Jugendliche diverse Trainingsgruppen an verschiedenen Wochentagen. Weitere Informationen unter den Reitern Aktuelles, Training und Termine. Nachfragen unter schachklub@hsk1830.de erforderlich. Genaue Bedingungen hier.

1. Bundesliga: 4-4 beim SV Mülheim Nord

Andi Albers’ Liveticker auf facebook:

In der 7. Runde der Schachbundesliga trifft der HSK auf den Gastgeber SV Mülheim-Nord, die ähnlich wie wir nicht in kompletter Bestbesetzung spielen. Ein völlig offenes Duell, besonders interessant könnte das Duell von Luis Engel gegen Großmeister Konstantin Landa sein, erfahrener Spieler, seit Ewigkeiten über 2600 Elo etabliert. Aber auch unsere erfahrenen Kräfte wie Lubo Ftacnik und Robert Kempinski werden heute liefern müssen, wenn wir beispielsweise weiterhin vor Werder Bremen bleiben möchte!
Es kann (auch am Sonntag) mitgefiebert werden: https://www.schachbundesliga.de/liveportal

Wow, die Zeitnotphase lief mal für unsere Jungs! Nach einem sicheren Remis von Lubo gegen den ehemaligen Europameister Pavel Tregubov und einer Niederlage von Robert Kempinski am Spitzenbrett spielt Felix Meißner seine Zockerqualitäten aus, dreht eine schlechte Stellung komplett und schießt den Ausgleich gegen Patrik Zelbel, das war wichtig! Thies quetscht sein Damenendspiel in typischer Manier und auch Sipke drückt. Weiter so, Jungs!

2,5 – 2,5! Luis muss seinem Gegner gratulieren, aber Thies Heinemann gelingt der zweite Sieg für Hamburg! Sipke Ernst hat sehr gute Gewinnaussichten gegen Daniel Fridmann und Dorian Rogozenco und Dirk Sebastian sollten Ihre Endspiele an 6+7 Remis halten können. Wenn das gelingt, würde es zum nächsten Erfolg reichen…

Nach intensivem Kampf endet das Match gegen Mülheim Nord mit 4-4! Dirk hat sein Springerendspiel am Ende doch nicht halten können, aber Sipke bestätigt seine starke Form mit einem vollen Punkt gegen Daniel Fridman! Gut gemacht, Jungs, jetzt geht es morgen gegen die Startruppe aus Solingen (übrigens auch einer unserer nächsten Pokalgegner!).

Neueste Beiträge