Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Im HSK-Schachzentrum wird wieder Schach gespielt.

Unsere geschlossenen Trainingsgruppen treffen sich zu den vereinbarten Zeiten. Anfragen bitte über schachklub@hsk1830.de.

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Teilnahme nach dem 2 G Modell (Teilnahme nur wenn genesen oder geimpft). Anfragen über schachklub@hsk1830.de.

Einen Spielbetrieb nach dem 2 G Modell (Zutritt im ganzen Haus nur, wenn genesen oder geimpft) gibt es jeden Montag, ab dem 20.9.2021. Unsere Senioren beginnen am 18. Oktober wieder mit den regelmäßigen Treffen. 

Unsere Online Aktivitäten laufen weiter.

HMM, 4. Runde (3)

Acht Wettkämpfe, vier zu Hause. vier auswärts – 6 Siege, zwei Niederlage.

Zu Hause unterlag in der Stadtliga A Steffi Tegtmeiers HSK 7 dem als Nr. 2 gesetzten SKJE 2 mit 1½: 6½. – In der Bezirksliga A gewann Hanns Schulz-Mirbachs HSK 11 das Spitzenduell gegen den SC Diogenes 4 mit 6½:1½ und führt nun die Staffel an.. – In der Kreisklasse B gewann Malte Schachts HSK 28 mit 5:3 gegen die SVg Blankenese 4 und übernimmt für eine Woche sogar die Tabellenspitze. – Und in der Kreisklasse C erspielte Dieter Florens HSK 29 den zweiten Sieg in Folge, mit 4½:3½ ausgerechnet gegen  SK Union Eimsbüttel 5, und löste vorläufig den Spitzenreiter der Staffel ab!

Auswärts in der Kreisliga A gewannen HSK 17 mit Eva Maria Zickelbein als Coach beim SK Weisse Dame mit 6:2 und HSK 18 mit ChZ als Coach beim Bille SC 3 mit 5:3. HSK 17 ist aktuell Zweiter hinter Christopher Kyecks SC Sternschanze, HSK 18 ist Fünfter. – Auch in der Kreisklasse A standen weite Reisen auf dem Programm. Viktor Roschkes HSK 26 velor in Volksdorf (!) mit 0:8 gegen den überlegenen Spitzenreiter Schachfreunde 5 (8:0 (26½). – Aber Arthur Hofmeiers HSK 27 gewann in  Schnelsen beim SC Königsspringer 7 überraschend mit 5½:2½  und verbesserte sich vorläufig auf den 2. Platz.

Neueste Beiträge