Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Im HSK-Schachzentrum wird wieder Schach gespielt.

Es gelten die Bedingungen der Hamburger Corona-Verordnungen.

Der gesamte Spiel- und Trainingsbetrieb findet nach dem 2 G Modell (Zutritt im ganzen Haus nur, wenn genesen oder geimpft) statt. Das gilt auch für alle Mannschaftskämpfe. Jugendliche bis einschl. 15 gelten als geimpft.

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Teilnahme ebenfalls nur nach dem 2 G Modell (Teilnahme nur wenn genesen oder geimpft). Anfragen über schachklub@hsk1830.de.

HMM, 4. Runde (6) 

Vier Heimspiele zum Abschluss der 4. Runde.  – Das Match in der Kreisklasse A war schon nach zweieinhalb Stunden entschieden.  HSK 30, betreut von Eva Maria Zickelbein, spielt nach einem starken 5:3-Sieg gegen die Schachfreunde Sasel 5 doch noch mit um den 2. Platz, zunächst in der 5. Runde gegen das Bruderteam HSK 27.

In der Stadtliga gewann André Holds und Werner Schirmers HSK 5 auch gegen die SVg Blankenese 2 mit 4½:3½ und übernimmt nun die Führung in der A-Staffel mit einem Punkt Vorsprung vor dem FC St. Pauli 5.

In der Bezirksliga A schlug Jones‘ HSK 10 den bisher erfolglosen Mitaufsteiger SC Schachelschweine 3 unter Wert mit 7½:½ und klopft als Zweiter bei der Elften an.

In der Kreisliga verlor  Stanis HSK 20 gegen den Spitzenreiter SV Lurup mit 3½:4½, sodass unsere Gaste das Bruderteam HSK 19 auf dem 1. Platz der B-Staffel ablösen.