Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Da müssen wir durch. Unser Klubheim bleibt weiterhin bis zum 31.01.2021 geschlossen. Es besteht ein absolutes Betretungsverbot. Ausnahmen, um z.B. wichtige Unterlagen aus dem Klub zu holen, müssen bei unserem Hygienebeauftragten Manfred Stejskal beantragt werden.

Abstiegskampf in der Quarantäne Bundesliga

Erneuter Abstieg 

Bis eine Viertelstunde vor Schluss schien der HSK (340) in der 90. Auflage, angetreten u.a. mit vier Großmeistern – und Rasmus Svane als bestem Spieler im ganzen Turnier – sowie insgesamt 34 Spielern, gute Chancen auf den Klassenerhalt zu haben. Doch dann zogen die Schachfreunde Deizisau (358) an uns vorbei, und wir fielen schließlich auf den  8. Platz zurück, elf Punkte hinter den Freunden von Felix Meißners und Luis Engels Lockdownchess (351), deren Team sich mit 59 Spielern lange im gesicherten Mittelfeld gehalten hatte und nie wirklich in Abstiegsgefahr geriet, auch wenn Felix seine Spieler im Live-Stream warnte. Mit uns stiegen die MSC-1836 Blitzer (333) und der Skanderborg Skakklub (273) ab.

Der neue Meister

Meister wurde zum ersten Mal bei seiner dritten Teilnahme an der 1. Liga das Tehran Municipality Chess Team (547) nach einem langen Zweikampf mit dem Trio Fantastico and Friends (547). Im Chat heißt es über den neuen Meister: „Americans and Israelis, among others, play in the team from Tehran! Bravo! Lichess should receive the Nobel-Peace-Prize for this union of peoples and states!“

Felix‘ und Luis‘ erstes Meisterturnier

Eine gute Begleitung des Turniers bietet immer wieder aus der Sicht seines Teams Felix Meißner auf seinem Twitch-Kanal. Gestern kündigte er auch das erste sensationell besetzte Meisterturnier am Freitag, 8. Januar, um 20 Uhr an, u.a. auch mit Rasmus, Nils und Luis aus dem HSK, Felix selbst stand gestern als „Kiezking“ auf Platz 24 der Startliste. Ich empfehle interessierten Kiebitzen das Turnier im Live-Stream zu verfolgen.

Neueste Beiträge

Der Goldjunge

Niclas Huschenbeths Schachschule Chessence schreibt auf Facebook: “Chessence unterstützt junge, aufstrebende Talente in Deutschland. Heute

Weiterlesen >>