Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Im HSK-Schachzentrum wird wieder Schach gespielt.

Unsere geschlossenen Trainingsgruppen treffen sich zu den vereinbarten Zeiten. Anfragen bitte über schachklub@hsk1830.de.

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Teilnahme nach dem 3 G Modell (genesen, geimpft, getestet). Anfragen über schachklub@hsk1830.de.

Einen Spielbetrieb nach dem 2 G Modell (Zutritt im ganzen Haus nur, wenn genesen oder geimpft) gibt es jeden Montag, ab dem 20.9.2021. Unsere Senioren beginnen am 18. Oktober wieder mit den regelmäßigen Treffen. 

Unsere Online Aktivitäten laufen weiter.

Aktuelle Informationen zum Spielbetrieb des Schachverbandes

Absage HMM 2021

Wie Dr. Hanns Schulz-Mirbach seinem Team HSK 11 schon mitgeteilt hat, sind die HMM 2021 durch den Hamburger Schachverband abgesagt worden. Diese Absage gilt für alle Spielklassen von der Stadtliga bis zur Basisklasse.

Landesliga

Nicht gekIärt ist bisher, was aus der Landesliga Hamburg wird. Hierzu heißt es auf der Verbandsseite: „Für den Fall, dass die Landesliga 2021 abgeschlossen wird und eine Landesliga 2021/2022 ausgeschrieben werden soll, soll die ordnungsmäßige Anzahl von Aufsteigern in die Landesliga durch einen sportlichen Wettkampfmodus ermittelt werden, der gesondert auszuschreiben ist.“

Die Landesliga Hamburg hat bisher 7 Runden ausgetragen; zwei stehen noch aus – wie auch in der 2. Bundesliga und Oberliga Nord. Ob die aktuell für die OL und LL noch gehandelten Termine 9. Mai und 6. Juni gehalten werden können, ist zweifelhaft. Der Landesturnierleiter scheint sogar als Worst Case mit der Möglichkeit zu rechnen, dass die Landesliga 2021/22 nicht ausgeschrieben werden kann. Gleichwohl will er, wenn eine Ausschreibung möglich sein sollte, nach einer sportlichen Lösung für den Aufstieg in die Landesliga suchen.

Vielleicht erhielten auf diese Weise unsere Teams HSK 5 und HSK 6 aus dem Vorjahr noch eine Chance: Beide Teams führen in der schon nach 4 Runden abgebrochenen Saison 2020 der HMM die Stadtligen A und B an. „Für die Verknüpfung mit der Landesliga ist eine Sonderregelung vorzusehen…“ In jedem Fall wird das eine schwierige Angelegenheit, muss doch die Landesliga Hamburg mit drei Absteigern aus der Oberliga Nord rechnen, sodass sie selbst vier Absteiger an die Stadtliga abgeben müsste – für den Fall, dass tatsächlich zwei Aufsteiger „durch einen sportlichen Wettkampfmodus ermittelt werden“ können.

Neueste Beiträge