Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Aufgrund der Verordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus in Hamburg müssen leider sämtliche Veranstaltungen im HSK Schachzentrum entfallen. Der Klub ist geschlossen.
In Kürze geben wir bekannt, in welchem Rahmen und unter welchen Bedingungen unser Klubheim wieder besucht werden darf. Bitte informiert Euch unter “Onlineaktivitäten” über unsere Online-Angebote!

Bleibt gesund!

Bundesliga total am Wochenende

Am 08. und 09. Februar geht es in der Schachbundesliga und in allen 2. Ligen mit den nächsten Runden weiter. Der Hamburger SK kämpft in Bordesholm, Kiel trägt hier seine Heimkämpfe aus, sogar um die Tabellenspitze, während die zweite Mannschaft gegen Potsdam und Magdeburg das Abstiegsgespenst vertreiben möchte.

Nach dem erfolgreichen Start in die Saison mit sieben aus acht möglichen Punkten steht der Hamburger SK in der Schachbundesliga auf dem zweiten Platz der Tabelle. Am Wochenende winkt sogar die Spitze, aber dafür müsste ein Sieg her gegen den großen Favoriten und deutschen Meister OSG Baden-Baden. Der Kampf findet am Sonntag statt. Vorher muss der HSK allerdings gegen die starken Deizisauer antreten, wo mit Dmitrij Kollars ein alter Weggefährte wartet. Die Paarungen lauten wie folgt:

Spielort: Kommunikationszentrum-Mensa Hans-Brüggemann-Schule, Langenheisch 27-29, 24582 Bordesholm

Samstag, 08.02.2020, 5. Runde, 16 Uhr
SG Turm Kiel – OSG Baden-Baden
Hamburger SK – SF Deizisau

Sonntag, 09.02.2020, 6. Runde, 10 Uhr
OSG Baden-Baden – Hamburger SK
SF Deizisau – SG Turm Kiel

Die Kämpfe am Samstag beginnen wegen technischer Probleme zwei Stunden später als gewohnt. Alle Partien werden auf der Webseite der Schachbundesliga live übertragen.

In der 2. Bundesliga gibt es keine Liveübertragung und so müssen alle Fans bis in den Abend hinein auf die Ergebnisse der Akteure warten. HSK II steht momentan auf einem Abstiegsplatz, hat es aber in der eigenen Hand durch Siege gegen Potsdam und Magdeburg am Wochenende einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt zu unternehmen. Die Kämpfe finden beim Reisepartner FC St. Pauli am Millerntor statt und lauten wie folgt:

Ausrichter: FC St. Pauli IA Hugo Schulz
Sa 08.02.20 14:00 FC St. Pauli SG AE Magdeburg
Sa 08.02.20 14:00 Hamburger SK II SC Empor Potsdam
So 09.02.20 10:00 SG AE Magdeburg Hamburger SK II
So 09.02.20 10:00 SC Empor Potsdam FC St. Pauli

Über den Besuch des einen oder anderen Schachfreunds würden sich die Spieler natürlich freuen. Falls es nicht klappt, reicht auch Daumendrücken.

Neueste Beiträge