Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Da müssen wir durch. Vom 2. bis zum 30. November schließen wir unser Klubheim wieder. Es besteht ein absolutes Betretungsverbot. Ausnahmen, um z.B. wichtige Unterlagen aus dem Klub zu holen, müssen bei unserem Hygienebeauftragten Manfred Stejskal beantragt werden.

„Das Carlstedt-Manöver“

… überschreibt Conrad Schormann seine exzellente Darstellung des Claus-Dieter-Meyer-Gedenkturniers, das Jonathan Carlstedt für seinen neuen Verein SV Werder Bremen veranstaltet hat, und macht es damit aus zu einer „Perle vom Bodensee“. Zugleich erleichtert er ein wenig auch mein Gewissen, der ich keine Zeit gefunden hatte, aktuell über dieses Event zu berichten, obwohl auch der HSK mit Sarah Papp und Nico Zwirs dabei war, Dmitri Kollars immer um den Sieg  mitgespielt und ihn in der letzten Runde sogar erobert hat, auch als Geschenk zu Jonnys 30. Geburtstag am Tag darauf.

Mit Jonnys eigener ausgezeichneter Berichterstattung und Kommentierung auf der Werder-Website hätte ich ohnehin nicht wetteifern können, aber ein empfehlender Hinweis wäre doch mindestens fällig gewesen. Ich kann nur hoffen, dass unsere Mitglieder auch selbst über www.chessbase.de  oder direkt zum SV Werder gefunden haben. Mehr schreibe ich auch nicht – es lohnt sich wirklich, die Links zum Turnier und seine ausgezeichneten Presse aufzurufen…

Neueste Beiträge

Schiedsrichterlehrgang

Olaf Ahrens weist auf den nächste Ausbildung zum Regionalen Schiedsrichter mit ausgezeichneten Lehrgangsleitern des Niedersächsischen

Weiterlesen >>