Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Die Corona Einschränkungen im Sport sind beendet!
Für Spieler, Gäste und Zuschauer gibt es keine Auflagen mehr!

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Wir freuen uns über alle Interessierten , die uns kennenlernen möchten. Wir bitten um Anmeldung über schachklub@hsk1830.de.

DVM 2021: U20 und U16 in Kiel (3)

Konnte Oliver Frackowiak am ersten Tag für seine HSK U16 (4:0 / 14 / 7) einen frühen und klaren 4:0-Sieg gegen den SK Freiburg-Zähringen 1887 (2:2 / 4) melden, so mussten wir lange zittern, bis das Mach der 2. Runde von Dirk Sebastians HSK U20 (3:1 / 9 / 7) gegen einen der Mitfavoriten, die Schachfreunde Brackel (3:1 / 19 / 8), mit 3:3 unentschieden endete – zu spät für eine aktuelle Meldung noch am Abend.

 

HSK 16

Am Ende des ersten Tages lag HSK 16 ganz knapp an 1. Stelle vor dem top-gesetzten SV Mattnetz Berlin (4:0 / 13 ½ / 6½), der gegen die Schachfreunde Essen-Katernberg nur mit 2½:1½ gewonnen hatte. So kam es schon in der 3. Runde zum Topduell gegen die Turnierfavoriten aus Berlin. Wir mussten krankheitsbedingt auf Felix Kort verzichten und  eine „verdiente 1½:2½-Niederlage“ hinnehmen, „wenngleich der Tag auch sehr unglücklich für uns lief. Aber das Turnier ist lang und ausgeglichen besetzt. Das Turnier ist erst Dienstag vorbei, nicht Sonntag! Wir greifen weiter an!“ schreibt Oliver Frackowiak.

Nach der Niederlage in der 3. Runde fiel Olivers HSK U16 (4:2 / 23 / 8½) auf den 4. Platz zurück, noch hinter dem SV Königsjäger Süd-West (5:1 / 19 / 8), einer weiteren starken Berliner Mannschaft, die in der seit 15:30 Uhr laufenden 4. Runde unser Gegner ist. Wir spielen wieder mit Felix Kort, Andrés Reyes (bisher 3 aus 3!) setzt aus. An Tisch 1 geht’s zwischen dem als Nr. 3 gesetzten SK Münster 32 (6:0 / 18 ½ / 9) und dem SV Mattnetz Berlin (6:0 / 28 / 9) um die Führung.

HSK U20

Nach dem schwer erkämpften Unentschieden war Dirks HSK U20 (3:1 / 9 / 7) nur noch Fünfter und erhielt als Gegner für die 3. Runde an Tisch 3 heute Vormittag unsere altvertrauten Freunde vom SK Lehrte (2:2 / 15 / 6), gegen die ein überzeugender 6:0-Sieg gelang, in dem gleichwohl an jedem Brett z.T. lange um den Punkt gekämpft werden musste. An Tisch 1 bezwang die SG Porz (6:0 / 31 / 12) im NRW-Derby die SG Bochum 31 (4:2 / 47 / 13½) mit 3½:2½ und führt nun allein vor den Schachfreunden Brackel (5:1 / 40 / 13), die gegen den SK Langen aus Hessen mit 5:1 gewannen und nun an 2. Stelle liegen. Den HSK  brachte der hohe Sieg wieder auf den 3. Platz zurück und an Tisch 1 zum Topduell gegen die SG Porz, das seit 15:30 Uhr läuft.

Wir müssen unseren Jungs weiter die Daumen drücken!   Wer mitfiebern will, kann sich auf der Website der Deutschen Schachjugend in die seit 15:30 Uhr laufenden Partien einschalten.  Andrés schreibt, die Partien werden auch bei Lichess und ChessBase übertragen, aber ich muss gestehen, dass ich sie dort nicht gefunden habe.

Neueste Beiträge