Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Die Corona Einschränkungen im Sport sind beendet!
Für Spieler, Gäste und Zuschauer gibt es keine Auflagen mehr!

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Wir freuen uns über alle Interessierten , die uns kennenlernen möchten. Wir bitten um Anmeldung über schachklub@hsk1830.de.

DVM: HSK U14 ist weiter auf Kurs

In einem schweren Match bezwang unser Team (8:0 / 48 / 12½) die Schachfreunde Brackel mit 2½:1½ . Bei drei erkämpften Remisen war Alexander Borgert der Matchwinner; beim Stand von 2:1 hielt Arthur Krüger ein Turmendspiel mit zwei gegen drei Bauern auf dem Königsflügel sicher Remis. Wir haben nun nach vier Runden zwei Mannschaftspunkte Vorsprung vor vier Verfolgern. In der 5. Runde am Montag um 8:30 Uhr könnte es zum Nord-Derby gegen den topgesetzten SK Doppelbauer Kiel (6:2 / 47½ / 12) kommen, aber die Paarungen stehen noch nicht fest.

Update: Das Derby muss noch warten. Zunächst treffen wir in der 5. Runde auf den SV Empor Berlin (6:2 / 33 ½ / 9), aktuell Vierter.

Die HSK U12w (4:4 / 20 / 8) verlor in der 4. Runde mit 1:3 gegen den SC Weisse Dame Berlin (6:2 / 41½ / 11) und gewinnt morgen früh kampflos, da nur 13 Teams an der DVM U12w teilnehmen.  Die Mädels werden den Vormittag morgen zur Erholung und Vorbereitung nutzen und dann mit neuer Kraft und Ambition in die letzten beiden Wettkämpfe gehen. Die USG Chemnitz (8:0 / 73½ / 14) hat das sächsische Derby gegen den SSV Altenberg (5:3 / 48 / 10) gewonnen und steht vor dem Titelgewinn.

Neueste Beiträge