Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Im HSK-Schachzentrum wird wieder Schach gespielt.

Unsere geschlossenen Trainingsgruppen treffen sich zu den vereinbarten Zeiten. Anfragen bitte über schachklub@hsk1830.de.

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Teilnahme nach dem 3 G Modell (genesen, geimpft, getestet). Anfragen über schachklub@hsk1830.de.

Einen Spielbetrieb nach dem 2 G Modell (Zutritt im ganzen Haus nur, wenn genesen oder geimpft) gibt es jeden Montag, ab dem 20.9.2021. Unsere Senioren beginnen am 18. Oktober wieder mit den regelmäßigen Treffen. 

Unsere Online Aktivitäten laufen weiter.

DVM U20:  Keine Medaillen in Willingen

Die letzte Runde ist gespielt und es gab für den HSK kein Happy End – zwei vierte Plätze für die U16 und U20 sowie ein sechster Platz für die U14 waren nicht ganz das, was man sich vor dem Turnier erhofft hatte, erfreulich aber der neunte Platz der U14w-Mannschaft.

DVM U14w

Unser Team legte zum Abschluss ein blitzsauberes 4:0 gegen die SG Leipzig auf die Bretter und landete am Ende mit acht Punkten drei Plätze über ihrem Setzlistenplatz. Die letzte Ausgabe einer U14w-DVM gewann die Karlsruher SF vor der SG Porz, im Dezember wird mit U12w- und U16w-Mannschaften weitergemacht.

DVM U14

Sehr unglücklich verlief das Turnier für unsere U14-Mannschaft. Nach der Auftaktschlappe hatten sie sich wieder nach vorn gekämpft, um in den letzten beiden Runden mit zwei sehr knappen Niederlagen doch wieder aus dem vorderen Tabellenbereich verdrängt zu werden und als Sechster abzuschließen. Dass die Spieler insgesamt gut gespielt haben, zeigt sich daran, dass sie in der Zweit- und Drittwertung alle anderen Teams hinter sich gelassen haben – nur kaufen kann man sich dafür leider nichts. Schon in einem halben Jahr gibt es die Chance zur Revanche, dann müssen die Punkte besser über die Partien verteilt werden! Es gewannen die Königsjäger Süd-West vor Borussia Lichtenberg, auch die Plätze vier und sieben gingen nach Berlin.

DVM U16

Auch für die U16 endete das Turnier ohne Fortune. Gegen den Greifswalder SV gab es zum Abschluss ein Unentschieden, wodurch unser Team hinter dem Meister ESV  Gera, der Leipzig und dem FC Ergolding hauchdünn – nur getrennt durch die Drittwertung – auf dem undankbaren vierten Platz landete. Bis auf Michael Kotyk können alle in diesem Jahr aber noch einmal mal die DVM U16 spielen, dann läuft es am Ende vielleicht noch etwas besser.

DVM U20

Ebenfalls am Podest vorbeigeschrammt ist unsere U20-Mannschaft, da half auch der deutliche 5:1-Sieg in der letzten Runde gegen König Plauen nichts mehr. Insgesamt aber eine gute Leistung in einem sehr ausgeglichen besetzten Turnier, dass am Ende etwas überraschend die Schachfreunde Augsburg vor der SG Porz gewann, welche in der letzten Runde nicht über eine Punkteteilung hinauskam.

Auch wenn man nicht an die Erfolge der Vorjahre anknüpfen konnte, waren sicherlich alle froh, endlich mal wieder richtiges Schach spielen zu können. In zwei Wochen geht es mit der HJEM weiter, für ausreichend Ferienbeschäftigung ist also gesorgt.

ChZ: Und gleich nach den Ferien geht’s in Magdeburg weiter mit den DVM U12 (4.-8. August) und DVM U10 (6.-8. August 2021). Hoffen wir, dass unsere Jüngsten mehr Glück haben und mit Medaillen nach Hause kommen…

https://www.deutsche-schachjugend.de/2020/dvm-u12/

https://www.deutsche-schachjugend.de/2020/dvm-u10/

Ich danke der Schreibwerkstatt Wartenberg für ihre immer schnelle Berichterstattung und hoffe, dass die Trainer, die in Willingen dabei waren, in den nächsten Tagen, wenn sie von den Strapazen erholt sind, mit einem kurzen Statement ihre Einschätzung ihres Teams für unsere Website anbieten werden.

Neueste Beiträge