Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Da müssen wir durch. Unser Klubheim bleibt weiterhin bis zum 14.02.2021 geschlossen. Es besteht ein absolutes Betretungsverbot. Ausnahmen, um z.B. wichtige Unterlagen aus dem Klub zu holen, müssen bei unserem Hygienebeauftragten Manfred Stejskal beantragt werden.

Klassenerhalt verpasst

1. Quarantäne Bundesliga

Während das Trio Fantastico and Friends (480) überlegen seinen 10. Titel gewann, spielten die vier deutschen Teams in der 82. Auflage (Bedenkzeit 5+0) gegeneinander um den Klassenerhalt. Der HSK (337) begann auf einem der drei Abstiegsplätze und konnte sie nur selten und kurzzeitig verlassen. In den letzten Sekunden gelang zwar noch ein kleiner Sprung  vorbei an den Schachfreunden Deizisau (335) vom 9. auf den 8. Platz, aber der Rückstand von 10 Punkten gegenüber dem SK Ladenburg (347)  und dem Team Sachsen (354) war nicht mehr aufzuholen. Unser Team war mit 33 Spielern ähnlich gut besetzt wie am Sonntag beim Wiederaufstieg; im Chat wurde wieder nach Rasmus gerufen  – einziger HSK Spieler unter den Top-ten -, aber die mehrfachen Beschwörungen des HSV konnten „die Siegermentalität“ auch nicht stärken. Die 1. Liga – mit nun nur noch zwei deutschen Teams – ist halt sehr stark geworden.

Ob uns am Sonntag (Bedenkzeit 3+2) der Wiederaufstieg gelingt?

 

Neueste Beiträge