Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Im HSK-Schachzentrum wird wieder Schach gespielt.

Es gelten die Bedingungen der Hamburger Corona-Verordnungen.

Der gesamte Spiel- und Trainingsbetrieb findet nach dem 2 G+ Modell (Zutritt im ganzen Haus nur, wenn genesen oder geimpft jeweils mit zusätzlichem Test oder wenn dreimal geimpft, außerdem gibt es eine Maskenpflicht) statt. Das gilt auch für alle Mannschaftskämpfe. Jugendliche bis einschl. 15 gelten als geimpft und benötigen auch keinen Test.

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Teilnahme ebenfalls nur nach dem 2 G+ Modell (Teilnahme nur , wenn genesen oder geimpft jeweils mit zusätzlichem Test oder wenn dreimal geimpft, außerdem gibt es eine Maskenpflicht). Anfragen über schachklub@hsk1830.de.

Landesliga Hamburg

Am finstersten ist die Lage für Oliver Frackowiaks HSK IV (0:8 / 11) in der Landesliga Hamburg nach der vierten Niederlage in Folge. Der Teamchef stellt fest: „Im Moment stehen wir völlig zu Recht auf dem letzten Platz.“ Das 3:5 gegen den Tabellendritten FC St. Pauli II wurde mit nur sieben Spielern erreicht, von denen nur drei pünktlich zu Wettkampfbeginn anwesend waren, einer hatte den Termin verwechselt und kam gar nicht. „Wenn wir nicht an uns arbeiten, blamieren wir uns noch gewaltig.“ Wenn alle begreifen, dass sie nicht wie 2017/18 mit 8:0, sondern mit 0:8 Punkten gestartet sind, kann Oliver sein Team für die zweite Saisonhälfte neu einstellen…

Neueste Beiträge