Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Im HSK-Schachzentrum wird wieder Schach gespielt.

Es gelten die Bedingungen der Hamburger Corona-Verordnungen.

Der gesamte Spiel- und Trainingsbetrieb findet nach dem 2 G+ Modell (Zutritt im ganzen Haus nur, wenn genesen oder geimpft jeweils mit zusätzlichem Test oder wenn dreimal geimpft, außerdem gibt es eine Maskenpflicht) statt. Das gilt auch für alle Mannschaftskämpfe. Jugendliche bis einschl. 15 gelten als geimpft und benötigen auch keinen Test.

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Teilnahme ebenfalls nur nach dem 2 G+ Modell (Teilnahme nur , wenn genesen oder geimpft jeweils mit zusätzlichem Test oder wenn dreimal geimpft, außerdem gibt es eine Maskenpflicht). Anfragen über schachklub@hsk1830.de.

Landesliga Hamburg, 3. Runde

In der 3. Runde der Landesliga Hamburg am 11./12. Dezember wurden zunächst nur drei der fünf Wettkämpfe ausgetragen. Dabei behauptete der Aufstiegsfavorit FC St. Pauli II (6:0 / 16½) mit einem knappen Auswärtssieg 4½:3½ beim SC Königsspringer II (1:5 / 10½) die Tabellenspitze.

Kampf um den Klassenerhalt

David-G. Meiers HSK IV (2:4 / 11½), das Weiße Ballett, verlor wie im Vorjahr mit 3:5 gegen den SK Weisse Dame (5:1 / 14½) und wird nun stärker auftreten müssen. Das Beispiel sei Vadim Salenko mit 3 aus 3 … Zum ersten Sieg kam André Holds HSK V (2:4 / 12) gegen Heiko Klaas‘ HSK VI (4:2 / 11½). Mit 6:2 fiel der Sieg sehr hoch aus, was zweierlei zeigt: Unser Seniorenteam könnte auch mit Erfolg gegen den Abstieg kämpfen, und unsere junge ersatzgeschwächte Mannschaft darf nicht glauben, ihre ersten beiden Siege seien schon “die halbe Miete“: Der aktuell 3. Platz ist trügerisch.
Planmäßig ginge es am 16. Januar 2022 mit drei schweren Auswärtsspielen für unsere Teams weiter.

Neueste Beiträge