Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Das Vereinsleben läuft langsam wieder an. In unserem HSK-Schachzentrum bieten wir an: Montag (ab 5.10.) 19.00 – 21.00 freie Partien und Training für Senioren, Mittwoch 10.00 – 12.00 freie Partien und Training für Senioren, Donnerstag 19.00 – 21.00 Training für Erwachsene und ältere Jugendliche, Freitag 18.00 – 22.00 freie Partien. Für Jugendliche diverse Trainingsgruppen an verschiedenen Wochentagen. Weitere Informationen unter den Reitern Aktuelles, Training und Termine. Nachfragen unter schachklub@hsk1830.de. Genaue Bedingungen hier.

NVM U14 und NVM U16 (2)

HSK U14 spielt weiter vorn mit

Die HSK U14 spielte auch in der 2. Runde konzentriert und schlug den USC Magdeburg überraschend hoch mit 4:0. Ole Poeck und Robert Engel, die per WhatsApp live über die Wettkämpfe für die mitfiebernden Fans berichten, haben Anlass sich über ihr Team zu freuen: Da Huo, Bahne Fuhrmann, Heiko Klaas und Felix Korth haben sich auf der Zugfahrt nach Magdeburg mit Robert Engel selbständig auf ihre Aufstellung geeinigt und nehmen ihre Partien sehr ernst.

In der 3. Runde am Freitag um 8:30 Uhr ist die beste der starken BerlinerMannschaften unser Gegner: der SC Borussia Lichtenberg, gesetzt als Nr. 2 mit nur 7 DWZ-Punkten weniger als unser Team. 2019 wurde die Mannschaft überlegen Deutscher Vereinsmeister U10; nun spielt die begabte Gruppe als U12-Mannschaft in der NVM U14. Ole Poeck schätzt unsere Aufgabe gegen den aktuellen Spitzenreiter, punktgleich mit unserem Team (auf dem 3. Platz) als sehr schwierig ein.

 

HSK 16 ist weiter auf Kurs

Die HSK U16 schlug in der 2. Runde im klassischen Duell gegen die Schachzwerge Magdeburg nach hartem Kampf mit 2½:1½. Michael Kotyk am Spitzenbrett und Andrés Reyes-Mantilla drehten den ½:1½ Rückstand in einen Sieg gegen als Nr. 3 gesetzten starken Gegner. Die 3. Runde am Freitag um 8:30 Uhr bringt eine ähnlich schwere Aufgabe. Mattnetz Berlin, hat zwar gegen den SV Empor Berlin mit 1:3 verloren, ist aber vor uns als Nr. 5 und gehört zu den ambitionierten Kandidaten für die DVM U14 – wie wir auch…

Die anderen Hamburger Vertreter waren in der 2. Runde weniger erfolgreich. Die SVg Blankenese verlor hoch mit ½:3½ gegen den Delmenhorster SK, der SK Weisse Dame mit 1:3 gegen den 1.SC Anhalt. Nur der SC Königsspringer schaffte ein 2:2 gegen die SG Jasmund.

Neueste Beiträge