Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Unser HSK-Schachzentrum wird langsam wiederbelebt!

Am 25. Juni beginnen wir in kleinen Schritten und eröffnen den Spielbetrieb. Jeden Freitag ist dann von 18.00 – 22.00 geöffnet. Eine Anmeldung ist noch erforderlich.

Ab sofort dürfen geschlossene Trainingsgruppen wieder im Schachzentrum trainieren. Dazu müssen die Trainer die Bedingungen und Zeiten mit unserem Vorstand und Hygienebeauftragten Manfred Stejskal abklären.

Unsere Online Aktivitäten laufen weiter.

Quarantäne Bundesliga 2

Oh Yes, We did it!

„Endlich, nach einem sehr dürftigen April haben wir den Aufstieg in die 2. Liga geschafft! Sehr souveräne Vorstellung, wieder über 25 MitstreiterInnen, so soll das sein!“ So meldete Andi Albers am 2. Mai auf Facebook den Erfolg seines Teams in der 124. Auflage der Quarantäne Liga.  Daniel Grötzbach (29) war wieder einmal vorn im Team dabei, aber auf „Hamburg, meine Perle“ hat er im Chat verzichtet; vielleicht hat er sich’s für eine weitere Steigerung aufgehoben? Die aber wird schwer zu erreichen sein, denn wie der HSK sicher aus der 3C aufstieg, schafften es auch die Schachfreunde Berlin in der 3A und König Tegel in der 3B zurück in die 2. Liga. In der 125. Auflage sind daher auch mit dem SV Mülheim Nord in der 2. Liga vier deutsche Teams dabei – und haben am 6. Mai allesamt starke internationale Gegner. Unser Ziel heute Abend ist zunächst der Klassenerhalt …  

Felix Meißners Lockdownchess hat mit seinem zweiten Aufstieg in Folge als Zweiter den Sprung wieder in die 1. Liga geschafft. Den umgekehrten Weg ging der FC St. Pauli, der zweimal in Folge abstieg und nun wieder in die 3. Liga zurückgekehrt ist.

 

Neueste Beiträge