Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Unser HSK-Schachzentrum wird langsam wiederbelebt!

Am 25. Juni beginnen wir in kleinen Schritten und eröffnen den Spielbetrieb. Jeden Freitag ist dann von 18.30 – 22.00 geöffnet. Eine Anmeldung ist noch erforderlich.

Ab sofort dürfen geschlossene Trainingsgruppen wieder im Schachzentrum trainieren. Dazu müssen die Trainer die Bedingungen und Zeiten mit unserem Vorstand und Hygienebeauftragten Manfred Stejskal abklären.

Unsere Online Aktivitäten laufen weiter.

Schulschachpokal GS Nord A Teamkampf

Glückwunsch an die Brockis

Nach einem spannenden Turnier mit ständig wechselnden Führungen setzten sich hinter den überlegenen Siegern von der Grundschule Windmühlenweg (57) die Brockis (29) vor den punktgleichen Hasen (29) im Kampf um den 2. Qualifikationsplatz für das Achtelfinale am 20./21. März durch. Beim Gleichstand unserer beiden Teams gab der stärkste Spieler des Turniers den Ausschlag: Julian Braun (17) erspielte mit 8½ aus 10 sogar einen Punkt mehr als der beste Spieler aus dem Siegerteam! Die Grundschule Am Sandberge Hannover (21) hatte mit nur vier Spieler am Start nie eine Chance. Die meisten Spieler setzten die Sieger ein, nämlich 14, die auch alle zu Punkten kamen. Unsere Teams hatten 10 bzw. 11 Spieler gemeldet, aber nur sieben Hasen spielten vier Partien oder mehr, während die Brockis fast alle länger durchhielten. Die Hasen hatte eine breitere Spitze mit 8 bis 6 Punkten für die ersten vier Spieler: Luis Wicklein, Liam Zeyn (beide 8), Mika Grohs (7) und dem Erstklässler (!) Malte Meyer (6). Auch bei den Brockis kamen sogar zwei Erstklässler außer Justus Stein unter die vier gewerteten Spieler: Felix Rasch und Felix Freith (alle 4).

Sehr nett fand ich die Kommunikation im Chat, nachdem der Turnierleiter die Entscheidung bei Gleichstand verkündet hatte: Liam Zeyn und Lisa Schüler gratulierten, und Justus Stein bedankte sich für die Grundschule Brockdorffstaße. Lukas, Lisas Bruder, bestätigte noch einmal: „Das war ja 👍“ und fügte für die Hasen hinzu:  „Und wenn es nicht so ganz gut 😌 ist, dann sind wir auch noch nicht so schlimm“. Und da hat er natürlich recht! Am wichtigsten ist es, mitzuspielen und Erfahrungen zu sammeln! Die Hasen werden den Brockis für das Achtelfinale die Daumen drücken! Dort werden sie vermutlich auf eine weitere Hamburger Mannschaft treffen: Die Grundschule Turmweg gewann die Gruppe Nord B!

Ich danke allen Teilnehmern und ihren Eltern, die über die Termine gewacht haben, aber besonders auch Olaf Ahrens, der intensiv für die Teilnahme geworben hat. Bitte meldet Euch in Zukunft früher, am besten ein paar Tage vorher, als Teilnehmer an den Turnieren – welchen auch immer –, das erleichtert uns sehr und regt andere an, es wie Ihr zu tun.                                                                                                                                                                                                      ChZ

 

Neueste Beiträge