Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Da müssen wir durch. Unser Klubheim bleibt weiterhin bis zum 31.01.2021 geschlossen. Es besteht ein absolutes Betretungsverbot. Ausnahmen, um z.B. wichtige Unterlagen aus dem Klub zu holen, müssen bei unserem Hygienebeauftragten Manfred Stejskal beantragt werden.

Sofortiger Wiederaufstieg

In der 83. Auflage der Lichess-Bundesliga 2 gelang dem HSK (388) als Zweitem der unmittelbare Wiederaufstieg in die 1.Liga. Nach verhaltenem Beginn erreichten wir nach etwa 40 Minuten den 1. Platz, fielen zunächst aber wieder auf den 3. Platz zurück, spielten uns aber wieder nach vorn, wurden aber in den letzten zwanzig Minuten abgelöst – vom MSC-1836-Blitzer (409), den Erben der Münchner Bierstuben. Auch die Schachfreunde Deizisau (344) mit 5 Großmeistern, u.a. auch Arkadij Naiditsch, mischten noch ganz vorn mit, fielen aber schließlich sogar noch hinter den SC Grunbach (352) aus Baden-Württemberg zurück. Erstaunlich: Die vier deutschen Teams dominierten die 2. Liga, sodass nach dem Abstieg von Team Sachsen aus der 1. Liga am Donnerstag wieder vier deutsche Vereine in der 1. Liga spielen. Dort errang Önderler syria (660) seinen ersten Titel vor dem Trio Fantastic and Friends (603), das zuletzt mehrere Turniere In Folge gewonnen hatte.

Unser Erfolg ist ein Verdienst des gesamten großen Kaders mit 34 Spielern mit fünf Spielern, die es mit ihren 28 bis 22 Punkten im Deizisauer Team zu den „zehn Leaders“ gehört hätten, bei uns aber knapp auf unsere Leaders folgten. Ganz vorn „natürlich“ Rasmus Svane (65) als Nr. 1 des gesamten Turniers und IM Nico Zwirs (48), aber auch GM Thies Heinemann (37), drei weitere starke Internationale Meister Markus Lammers (40), Malte Colpe und Frank Bracker (beide 31) wie auch Eva Maria Zickelbein, zwei starke Jugendliche Souren Bozorgi aus Teheran (38) und Michael Kotyk (37) sowie unser hessischer Gast Christian Junker (30) sorgten vor allem für unseren Wiederaufstieg.

Aber halten wir fest: Alle, die dabei waren, haben mit ihren Ergebnissen ihren Anteil. Wie brauchen Euch wieder und am Donnerstag,  17. Dezember, in der 1. Liga umso mehr!

 

Neueste Beiträge