Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Die Corona Einschränkungen im Sport sind beendet!
Für Spieler, Gäste und Zuschauer gibt es keine Auflagen mehr!

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Wir freuen uns über alle Interessierten , die uns kennenlernen möchten. Wir bitten um Anmeldung über schachklub@hsk1830.de.

Sonderklassen 2022

Der HSK war am Sonnabend, 18. Juni, zentraler Gastgeber für die ersten beiden Runden der Sonderklassen U12, U14 und U16 mit vielen Wettkämpfen, allein fünf für die drei HSK Teams. Hier geht es um die Qualifikation von jeweils zwei Hamburger Teams für die Norddeutschen Vereinsmeisterschaften. – Die letzten Runden werden am Sonnabend, 25. Juni, wiederum zentral beim Königsspringer SC ausgetragen – bis auf das “Endspiel” um die Hamburger Meisterschaft U12w zwischen dem HSK und der SchVgg Blankenese, die beide mangels anderer Bewerber bereits für die NVM spielberechtigt sind.

In der U12 sind vier Vereine am Start. Der HSK begann mit einem 12:4 (4:0) Sieg gegen den SKJE. Unsere weiteren Gegner sind der Königsspringer SC und die Schachfreunde Sasel.

In der U14 startete unser Team mit einer Panne. Mit nur drei Spielern gab es nur ein 2:2 gegen den SKJE, das jedoch mit 7:8 als Niederlage für uns und als Unentschieden für den SKJE gewertet wird. Da nur drei Teams zur NVM fahren wollen, müssen wir nun im zweiten und bereits letzten Match die SchVgg Blankenese unbedingt schlagen.

Die U16 sieht immerhin sechs Vereine am Start. Unser Quartett gewann die ersten drei Runden jeweils mit 12:4 (4:0) gegen den SC Sternschanze, den SK Weisse Dame und die SchVgg Blankenese. Wir spielen noch gegen den SK Wilhelmsburg und den SKJE.

Neueste Beiträge