Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Im HSK-Schachzentrum wird wieder Schach gespielt.

Unsere geschlossenen Trainingsgruppen treffen sich zu den vereinbarten Zeiten. Anfragen bitte über schachklub@hsk1830.de.

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Teilnahme nach dem 3 G Modell (genesen, geimpft, getestet). Anfragen über schachklub@hsk1830.de.

Einen Spielbetrieb nach dem 2 G Modell (Zutritt im ganzen Haus nur, wenn genesen oder geimpft) gibt es jeden Montag, ab dem 20.9.2021. Unsere Senioren beginnen am 18. Oktober wieder mit den regelmäßigen Treffen. 

Unsere Online Aktivitäten laufen weiter.

Trauer um Matthias Biermann-Ratjen (1938-2021)

André Schulz hat einen wunderbaren und sympathischen Nachruf für den bereits am 8. Juni verstorbenen Schachamateur und -förderer Matthias Biermann-Ratjen geschrieben.

Andrés Text zeigt den Notar als eine bedeutende Persönlichkeit der Hamburger Schachgeschichte. Matthias Biermann-Ratjen war ein starker Vereinsspieler, u.a. mehrfach Meister der Schachabteilung des HSV. Nach ihrer Auflösung im Zuge der Fusion des HSV mit dem HSK gründete er die SG Mittelweg, die ihre Wettkämpfe, zuletzt in der Stadtliga, in seinem Notariat austrug – mit einem kleinen, aber prominenten Kader. Nach der Aufgabe seines Notariats hat er noch einige Jahre beim SKJE gespielt. Unter dem Namen „Schachprotokolle“ hat Matthias Biermann-Ratjen eine Auswahl seiner Partien veröffentlicht, die sein Freund Robert Hübner mit einem Vorwort würdigte. Er hatte auch Anteil daran, dass Robert Hübner in den ersten beiden Jahren der 1980/81 gegründeten 1. Bundesliga für den „HSK im HSV“ gespielt hat.

Neueste Beiträge