Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Im HSK-Schachzentrum wird wieder Schach gespielt.

Es gelten die Bedingungen der Hamburger Corona-Verordnungen.

Der gesamte Spiel- und Trainingsbetrieb findet nach dem 2 G+ Modell (Zutritt im ganzen Haus nur, wenn genesen oder geimpft jeweils mit zusätzlichem Test oder wenn dreimal geimpft, außerdem gibt es eine Maskenpflicht) statt. Das gilt auch für alle Mannschaftskämpfe. Jugendliche bis einschl. 15 gelten als geimpft und benötigen auch keinen Test.

Einen offenen Spielbetrieb auch für Gäste gibt es jeden Freitag von 18:30 – 22:00 Uhr. Teilnahme ebenfalls nur nach dem 2 G+ Modell (Teilnahme nur , wenn genesen oder geimpft jeweils mit zusätzlichem Test oder wenn dreimal geimpft, außerdem gibt es eine Maskenpflicht). Anfragen über schachklub@hsk1830.de.

2. DSOL: Bilanz der 1. Runde

2.DSOL (1.6)

Das Hamburger Derby in der 1. Liga, Gruppe D zwischen dem Lennart Meylings HSK 1 und dem SKJE 1 war verlegt worden. Unser Team musste sich mit einem 2:2 begnügen, wobei Luis Engel und Paul Doberitz die Schwarz-Partien an Brett 1 und 4 gewannen, während Henning Holinka und Jakob Weihrauch mit Weiß verloren.

Die Bilanz der 1. Runde ist leicht positiv: +4 =2 -4; HSK 8 war spielfrei. Technische Probleme gab es, soweit ich sehe, nur in zwei Wettkämpfen, sodass eine deutliche Verbesserung im Vergleich zur ersten Auflage gelungen scheint.

Trainerbegleitung

Vier unserer Mannschaften gestalten die Wettkämpfe mit einem Trainer in einem virtuellen Vereinsraum zu einem Trainingsabend aus. In zwei Fällen bahnen sich weitere Kooperationen an, aber es gibt noch mehr Mannschaft mit Interesse an einer Begleitung durch einen Trainer oder starken Spieler

Die 2. Runde beginnt erst nach einer Pause in der Woche vom 1. bis 5. Februar – dann werden alle unsere 12 Teams im Einsatz sein.

Neueste Beiträge